Irgendwie is so langsam der Motor im Weg…

Und weiter geht die Schweiß- und Entrostungsorgie. Der untere Rand des Frontblechs Fahrerseite sah gestern noch so aus:

Ein Meter Schweißdraht später so:

An der Stelle werd ich das wohl grob verspachteln, sieht sonst so gefrickelt aus.
Die Kotflügelauflage Fahrerseite wurde ja schon mal geschweißt – Beifahrerseite noch nicht. Und das sieht etwas löchrig aus.

Massiv genug wäre das vermutlich auch so, sehen tut man es eh nicht, da unter der Kotflügelschraubkante, aber wenn man schonmal drüber is. Also die obere Lage Blech vorsichtig abgetrennt und mit der Drahtbürste alles gereinigt.

Danach mit Fertan eingepinselt – das steht noch allen Flächen bevor, wo früher Rost war. Soll ja nich gleich wieder durchschlagen die braune Pest.

Deshalb gibts auch einige Stellen im Motorraum, an die ich ran will. Keine Durchrostungen, aber in einigen Ecken hat sich der Rost schon eingenistet. Da muß ich bei, damit es nicht schlimmer wird. Da ist aber derzeit der Motor noch im Weg. Ich habe schon ma angefangen, alle evtl. noch brauchbaren Anbauteile, wie Lima, Veteiler, Schläuche etc. abzubauen. Immer wieder verwirrend, daß man in einem Zylinder durch den Motor den Boden sehen kann – Kolben und Ölwanne fehlen…

Ein großes Problem plagt mich noch: Was nehme ich eigentlich für einen Kühler? Es gab einen 32er Diesel. Nur für die einen Kühler zu finden wird schwierig. Die Dinger sind verdammich selten. Ich hab noch nen Kühler aus nem 32B 5zylinder liegen – muß ich wohl entsorgen, da sind die Seitenteile schon abgefault. Der wird wohl nicht mehr dicht sein. Aber zur Anprobe reicht sowas. Scheiße – zu hoch.

Im 5ender hatte ich den Halter umgechweißt – aber der kommt schon niedrig – und bei ner Alltagskarre immer aufpassen, daß man nicht mit dem Kühler aufsetzt – nich mein Fall. Ich muß wohl in fremden Gewässern nach nem passenden Kühler forschen – nur wo? Hat einer eine Idee? Ich messe demnächst mal den originalen Kühler für Vergleichswerte. Ist aber ein Hochkant Kühler, also schmäler als hoch, da er neben dem Motor platziert ist. Deshalb darf der neue Kühler auch nicht viel breiter ausfallen.

Share:

19 thoughts on “Irgendwie is so langsam der Motor im Weg…

  1. Der Kühler aus der Heimat von Superstar Marc Medlock paßt nicht. Im 32B ist der Kühler VOR dem Motor – da ist beim 32er Passat aber kein Platz.
    Diesel-Kühler aus dem 32B hätte ich noch einen im Fundus. Die sind definitiv zu breit…

  2. Also ich hatte die Tage beim Hallenumzug noch einen Kühler von meinem Mitsubishi Colt C50 in den Fingern, der is höher als breit . . .

    Mess mal nach wie groß dein Kühler sein darf und ich geh mal in der Halle nachmessen obs passt.

  3. Minikühler dürften nicht genug Külleistung haben für einen 1,6er Turbodiesel. Da wird der originale Kühler vom Benziner besser sein. Der hat immerhin auch 1,6l und 75 PS.

  4. Der Colt Küher kommt aus nem 1,5l 90 PS – es soll aber auch Amis geben die diesen Kühler an einem 2,0l 144 PS (bzw. 150 PS je nach Baujahr) Motor fahren . . . aber die Amis fahren ja auch die 1,5l Getriebe mit 185er Kupplungen am 2,0l *kopfschüttel*

  5. Mal zum Passatkühler zurück, die 32er Passat von 73-80 hatten scheinbar alle den selben Kühler.Ich hab grad mal in meinen ET-Programm nachgeschaut bin nebenberuflich Kfz-Teilehändler.
    Der Diesel von 77-80 war nur ein 1,5L mit 37Kw die Kühlleistung wär vermutlich ausreichend, da er auch im 110PS Beziner verbaut ist laut Verwendungsliste.

    Hier mal die Originalteilenummer zu Vergleichszwecken:
    321 121 253 B

    Nur was ist mit dem Ladeluftkühler wenns ja ei TD wird?

    Grüße Franky

  6. Ich möchte zu bedenken geben, dass die TD Motoren gerne warm werden. Ich habe deswegen den größtmöglichen Kühler in meinen 32b eingebaut. Wenn du nun einen kleineren Kühler nimmst, solltest du auf jeden Fall noch einen Ölkühler mit einbauen. Einen liegenden Kühler mit Hutze wird wahrscheinlich das H-Kennzeichen verhindern…

  7. Scheinbar ist das tatsächlich so, wie es Franky schreibt: Der Diesel-Kühler vom Passat 32 ist identisch mit dem vom Benziner – also dem, der schon drin war. Werde das demnach dann erst einmal mit dem versuchen. Dann noch nen Ölkühler zusätzlich (habe ich noch rumliegen)

  8. Die Frage ist, wie unterschiedlich ist denn die Wärmeabgabe zwischen Diesel und Turbodiesel über die Kühlung? Kennt da jemand genauere Werte? Wenn Dietje schon schreibt dass die Turbos gerne warm werden… Man könnte sich ja auch zusätzlich nen Doppellüfter stricken, der wird ja bei höherer Leistung auch gerne genommen (Siehe VR6 wenn mich net alles Täuscht) Dann noch ein 2-Stufen Thermostat aus dem 5 Zylinder mit Klima und alles wird gut…

  9. Wieso müssen Dieselküler überhaupt größer sein? Die sind doch effizienter als Benziner, geben also auch weniger Wärme ans Wasser ab… Oder???

    In meinem DieselJetta (ja, andere Liga…) is auch son Riesending drin. Nur beim G60 gabs nen größeren. Ich hab für das Neuteil übrigens nur 24 Euro bezahlt – is aber schon 2 Jahre her. Vielleicht als Gegenleistung für die Felge? Ich muss die Tage eh zum Teilehändler Preise einholen.

    Und nen 2-Stufen Thermoschalter hat mein 90er 1,3er CL auch – vielleicht billiger als die Luxusvariante?

  10. Oha! Beim Doppel-Thermoschalter (Bezeichnung VW) kann der Verwöhnte Luxuskarossenlenker richtig Sparen (Oder der Otto-Kadettfahrer richtig investieren) Teilenummer 191 959 481C egal ob 2,2 Liter Syncro mit AHK und Klima, oder auch der Golf II CL, beide haben diesen Schalter für 18,65 Euro drin (Preise ohne Gewähr, ETOS ist schon älter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.