Es grünt so grün…

Nächster Schritt bei den Kotflügeln: Innen rauslacken. Ich habe das gestern so ziemlich als erstes gemacht, da der Werkstattofen bollerte und wir wissen ja alle, Lack trocknet nur bei angenehmen Temperaturen gut. Der Lack wurde 2farbig. Wer den Sinn nicht versteht. Die sichtbaren Stellen wurden in der richtigen Farbe lackiert, was man nicht sieht, ist ja Wurst – da habe ich den eBay-Schnapper Lack genommen. Daß das dann ineinander etwas verlaufen ist – wen interessierts?

Genausowenig interessierte, daß das an dem Abend noch staubig wurde – auf den Innenseiten der Kotflügel ärgern mich Staubeinschlüsse nicht wirklich. Ich begann die Radkästen zu schweißen. Beifahrerseite war easy – da wars nur ein kleines Blech.

Danach nochmals mit der Drahtbürste drüber und Fertan, Fertan, Fertan.

Auf der Fahrerseite kam mehr Schaden zutage, je länger ich das mit der Drahtbürste schliff.

Das habe ich mal großflächig rausgetrennt.

Innen habe ich losen Rost mit Druckluft rausgeblasen. Das wird abschließend mit Mike Sanders geflutet. Das ist noch nicht zu spät, ist alles noch massiv. Immer als Motivation im Auge behalten, wie das beim Vari vom Jürgen aussieht. Wenn ich die Bilder sehe, gehts mit wieder gut.

Ich hab das Loch dann zugebraten. Nich hübsch, aber taugt.

Beim Einschweißen dieses Blechs litt mein Selbstbewußtsein wieder ein wenig, was meine Schweißkünste angeht. Aber ist ja kein tragendes Teil. Es hält und für die Optik wird das dann zugeschmiert. Es geht ja nur um ne Alltagsschlampe – bei meinem Goldfinger würde so eine Schweißung nie in die Tüte kommen…

6 thoughts on “Es grünt so grün…

  1. „Immer als Motivation im Auge behalten, wie das beim Vari vom Jürgen aussieht. Wenn ich die Bilder sehe, gehts mir wieder gut.“

    Einfach geil dieser Satz 😀

    Ist der Hohlraum später überhaupt noch erreichbar, das ist doch zugebraten alles??

    P.S. Mein Jetta Bauernauto hatte sogar Dreck im linken Schweller und kriegt nächste Woche TÜV aber in den Hohlräumen sieht das Blech genauso angegammelt aus.

  2. Ja, Jürgens Vari: Stahlfreier Edelrost. Das Restblech scheint bei dem nur noch den Sinn zu haben, möglichst grosse Löcher zu umrahmen. Kleiner Insiderscherz: So lebt hoffentlich wenigstens der Rocco länger -)

  3. ich glaube, ich säge erstmal das Scirocco-Dach ab und nehme dann genau dieses Blech, um am Vari anzufangen 🙂 Dann brauch ich wohl aber noch ein paar Sciroccos….

  4. @Jürgen: Gute Idee, so ein 53B scheint besseres Blech zu haben als die 32er -))
    Aber der ist wirklich zu schade dafür. -(

    Sag doch Bescheid, wenn du moralischen Beistand brauchst wenn du dich wieder an den Vari wagst. Ich halte dann Tupfer, Schraubenzieher oder die Tempopackung, wenn du angesichts des Zustands in Tränen ausbrichst…
    Im Ernst, vielleicht kann ich dir ja mal helfen.

  5. wasn Stress mit den Kotflügeln….. gibts da nix neues was man draschrauben kann?? Oder sind neue zu schade dafür…… was mach ich dann bloß mit dem NOS Kotflügel den ich gestern geborgen habe für son ollen passat?????….. Müll?? Schrott??? oder ich flex Bereiche raus und schweiß damit an der Leiche rum…. ihr macht das doch auch mit Altblech???

    *fg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.