Schnee im November

Die zweite Kotflügelecke musste ich ja noch durchschweißen – und dann war die Ecke noch nicht rund. Wie biegt man eigentlich so ein kleines Blech rund? Klar: VOR dem Ausschneiden der Form. Mit den Hebeln des längeren Blechs geht das eindeutig leichter.

Blechstück

Das Verschweißen ist inzwischen Routine.

Kotflügelende

Klar, auch zur Mitte zu musste ich wieder einen Abschluss schaffen – alles wie auf der anderen Seite.

Kotflügel

Ich hätte sofort weiterschweißen können, denn die Motorhaube braucht noch einen vernünftigen Abschluss, nachdem ich die kastriert hatte.Motorhaube

Aber ich wollte einen Bauabschnitt einmal fertig sehen – das motiviert ungemein. Also habe ich es schneien lassen. Sprich ich habe gespachtelt und verschliffen.

Kotflügel

Als ich den Schwingschleifer angestellt habe, tat der keinen Mucks. Dabei ist der doch gar nicht so alt und diesmal ein Markengerät. Quittung für die Reklamation nicht gefunden, also aufgeschraubt und mit dem Phasenprüfer gemessen, ob Strom am Kabel ankommt. Ergebnis der Messung: Kabel ist hin. Ich schneide immer von Geräten, die kaputt gegangen sind, die Kabel ab. Das wurde gestern belohnt. Kabel von einem Schrottgerät dran und ich fühlte good Vibrations.

Ich habe vier Schichten gespachtelt, dann war ich einigermaßen zufrieden und habe das mit Brantho Nitrofest gerollt als Grundierung. Hatte leider kein weißes mehr, also eben hellgrau.

Kotflügel

Kotflügel

Nicht von den Reflektionen verwirren lassen – das ist die Spiegelung einer einzelnen Leuchtstoffröhre, das täuscht. Ist nicht perfekt, aber ausreichend, um nicht gleich auf den ersten Blick zu sehen, dass die Ecken angesetzt sind.

Share:

3 thoughts on “Schnee im November

  1. Das mit den Netzkabeln habe ich erweitert.
    Ging soweit, das ich auf dem Rückweg von der Kneipe die Netzkabel von 2 auf dem Sperrmüll stehenden Staubsaugern abgerissen habe.(Nix hat so lange Kabel!)
    Das Geräusch wenn er ein letztes mal ohne Widerstand „aufrollt“ und die Gesichter der Anwesenden waren unbezahlbar 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.