Verschlimmbesserungen und Hausaufgaben

Ich war gestern unterwegs – eine der Zwischenstationen war Thomas (Bärenreiter), bei dem ich schon einmal war zur Fehlersuche. Mit vor Ort war Foxx und anfangs der Bruder von Thomas. Für die Fahrt hatte ich meinen Bypass etwas sicherer gestaltet, den Strom griff ich mit einem Ösen-Quetschverbinder an der Batterie ab.

Bypass

Im Innenraum hatte ich auf die Schnelle einen Schalter dazwischengeschaltet, um die Pumpe im Stand abzuschalten.

Bypass

So gerüstet ging es in die Nähe von Marburg.

Als erstes arbeiteten wir mit großer Technik: Thomas hat einen Fiat Examirer. Das ist ein PC mit Touchscreen, den Fiat Werkstätten haben bzw. hatten. Es gibt einen Diagnoseanschluß, das Gerät zeigt die Werte am Steuergerät an.

Fiat Examirer

Was wir da ablesen konnten, deutet aber auf keinen Fehler hin, nur machte uns stutzig, daß ab und an die Lambda als „kalt“ angezeigt wurde. Wie das denn? Also haben wir die Lambda nochmals gemessen.

Fiat Examirer

Dabei fiel uns vor allem einwas auf: Der Lambdawert verändert sich, wenn der Lüfter anspringt. Die Fehlerquelle haben wir nach verschiedenen Messungen gefunden: Der Massepunkt der Lambda war nicht optimal. Das Kabel verlängert und an den zentralen Massepunkt im Motorraum gelegt und siehe da: Der Lüfter hat keinen Einfluß mehr auf den Lambda Wert.

Ansonsten: Rätselraten.

Anfangs schraubten wir noch vor Thomas Scheune, aber es fing irgendwann fies zu regnen, Schneien, Graupeln an – irgendein feuchtkalter Rotz fiel da vom Himmel. In seiner Scheune/Werkstatt steht ein Passat 35i auf der Bühne. Kein Problem, der Panda geht einfach drunter.

Doppeldecker

Also kein Problem für alle außer mir – 2,04m Körpergröße sind beim Schrauben öfters hinderlicher, als man denkt – ich hab irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich mit dem Kopp geben das Hinterrad von dem Passat geknallt bin.

Gut, dann nehmen wir uns eben die Verkabelung der Benzinpumpe vor. Im Motorraum sitzen 2 Relais, das Hauptrelais und das Kraftstoffpumpen-Relais. Die Kraftstoffpumpe wird über das Relais vom Steuergerät angesteuert, die Pumpe bekommt kurz Saft beim Einschalten der Zündung und sonst nur, wenn der Motor läuft. Der Bypass, den irgendeiner der Vorbesitzer gelegt hat, hat er aber nicht an den regulären Ausgang des Kraftstoffpumpen-Relais geklemmt, sondern an die Plus-Verbindung zwischen den beiden Relais. Verstehe das, wer will. Diese Verbindung haben wir entfernt und nach den originalen Kabeln gesucht. Die lagen alle noch – über die Sicherung im Sicherungskasten bis hin zur Pumpe, da waren sie abgeschnitten. Durchgemessen – ja, da läuft weiterhin Saft durch. Sogar die Masse war ok, kein Widerstand zwischen dem Massekabel zur Pumpe und einem anderen Massepunkt. Wieso eigentlich nicht die originalen Kabel wieder anschließen? Wir haben es einfach gemacht mit Hilfe eines Steckers mit längeren Kabeln aus einem Schlachter.

Tank

Stellt sich die Frage: Warum hat der Pfuscher vor uns den ersten Bypass mit Lautsprecherkabeln überhaupt gelegt, wenn die originalen Kabel in Ordnung waren?

Probefahrt: Er lief wieder so mies, wie ohne meinen Bypass – eigentlich sogar noch mieser. Also wieder messen. Bei laufendem Motor liegen an der Batterie 14,3V an, bei der Pumpe kommen aber nur 12,6V an. Eigentlich sollten diese 12,6V für die Pumpe locker reichen.

Deshalb kommen wir inzwischen zu folgender Theorie: Die Benzinpumpe hat einen Drücker. Mit der höheren Voltzahl mit einer Direktleitung von der Batterie arbeitet sie etwas besser aber nicht 100% unter Last. Zum Ersetzen der Spritpumpe kamen wir aus Zeitgründen nicht mehr, aber Thomas hat mir eine Gebrauchte mitgegeben.

Benzinpumpe Fiat Panda 141A

Meine Hausaufgabe jetzt: Spritpumpe wechseln. Vorher werde ich die aber erst einmal sauber machen, im unteren Gehäuse fliegt Dreck herum, den will ich nicht zusätzlich in den Tank werfen. Ich bin gespannt, ob wir mit der neusten Theorie richtig liegen – logisch erscheint es…

0
Share:

7 thoughts on “Verschlimmbesserungen und Hausaufgaben

  1. @Stan
    Kennen wir uns persönlich, daß Du mich „Säckel“ nennen darfst? Und erkläre mir bitte, was Deiner Meinung nach das Nachmessen gebracht hätte. An der Pumpe lag ausreichend Strom. Der Bypass war eher eine Verzweiflungsakt, weil die Leitung dahin einer der wenigen Punkte war, an denen ich etwas vor dem Auftreten des Fehlers etwas gemacht hatte. Im Stand haben wir den Benzindruck ja gemessen und da war er ok. Meine Vermutung wwar, daß die Spannung aus irgendwelchen Gründen unter Last zusammenbricht.

    0
  2. hehe, die hände haben wir uns geschüttelt, ka ob das persönlich ist. wie auch immer, hat der fiat einen benzin rücklauf? die probleme sind ja nicht im stand da. auser das er da vielleicht zu fett läuft, was der viele co vermuten lässt. ich denke du musst den druck mal unter last messen, dir das sprühbild mal anguggen und mal das volumen der einspritzdüse messen. du hast hier einfach zu viele teile, die veränderungen zeigen aber das du in der nähe bist…

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.