Altautotreff Darmstadt 3/2010: Viele neue Gesichter

Das Wetter war durchwachsen, aber trotzdem: Wir nähern uns dem Frühling. Und das brachte so einige Leute aus der Garage – es waren auch einige dabei, die man noch nicht bei der Veranstaltung gesehen hat – jedenfalls ihre Fahrzeuge. Da waren z.B. drei sehr unterschiedliche C-Rekords. Der eine war im Renntrimm:

Die BMW Felgen vorne drauf waren nur Ersatz für die verbreiterten Stahlfelgen, die noch beim Lackierer liegen – auch das Armaturenbrett war Motorsport pur.

Der zweite C-Rex hatte auch verbreiterte Stahlfelgen und Fahrwerk, war aber ansonsten im originalen Look – ein wirklich wunderhübsches Coup?:

Der dritte war ein Leichenwagen, der noch vor nicht allzu langer Zeit im Dienst in seiner ursprünglichen Funktion war.

Dieser Granada kommt aus Feuerwehrbesitz – leider ohne Lametta auf dem Dach, dafür mit H-Kennzeichen:

Lustig auch dieser Ex-Bundeswehr Opel Blitz mit ordentlich Patina.

Der Besitzer rüstet demnächst auf andere Felgen/Reifen um. Noch läuft er auf originalen 17,5 Zoll hohen Felgen und der Preis für neue Reifen stehen in keinem Verhältnis zum Fahrzeugwert. Auch soll er ein neues Häuschen von einem Schlachtwagen bekommen.

Stammgast Erwin kam mit seinem Neuerwerb, einer 1968er Kreidler Florett.

Er hatte das Moped nur 2 Wochen vorher nicht fahrbereit bekommen und das Projekt im Fusselforum vorgestellt mit dem ehrgeizigen Plan, sie innerhalb der 2 Wochen fahrfertig zu machen. Ist ihm gelungen, auch wenn bei der Abfahrt die neue(!) Zündkerze streikte. Wir haben dann probiert, das Ding wieder zum Laufen zu bringen.

Letztendlich klappte es mit einer alten Zündkerze.

Ural-Werner war mit seinem Ural-Gespann da.

Hat lustige Details:

Auch lustig: Mattschwarze Ente mit RAVUS Weißwandringen.

Natürlich waren auch wieder einige Amis da.

Weitere Bilder in der Galerie

7 thoughts on “Altautotreff Darmstadt 3/2010: Viele neue Gesichter

  1. @ KLE

    Danke, Bildersuche mit dem Namen bei Google hats bestätigt. Gefällt mir irgendwie der Wagen, mal etwas Dekadenz gegenüber meinem Panda ;-), der Saab 9000 lag mir nicht so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.