Auf der Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Gestern habe ich weitergemacht mit dem Aufnähen des Tartanstoffes auf den Fahrersitz. Eigentlich ist das gar kein soo schwieriger Job, aber ich finde ihn schon etwas nervig. Ich habe dazu übrigens speziellen Polstergarn genommen. Der ist gewachst, das er besser durchrutscht und besonders reißfest.

Genäht wird mit einer Polsternadel und dann immer versetzt in Sitz und Stoff nähen.

Ich war mit Lehne und Sitzunterteil fast durch, da brach mir die Polsternadel. Nachgesehen, ich hatte keine zweite. Meine stammte aus irgendeinem günstigen Nähset. Keine Ahnung, woher ich das hatte, vielleicht mal ein Angebot vom Lidl?

Nun wollte ich fertig werden, musste eh noch einkaufen. Kein Problem, hole ich mir eben noch eine solche Nadel. In der Innenstadt gibt es zwar Handarbeitsläden, aber immer weniger Kurzzeitparkplätze. Jetzt extra ins Parkhaus? Hielt ich für komisch, mehr fürs Parken, als für die Ware auszugeben. Fühlt sich so an, wie online Ware für 2 Euro online zu bestellen und 5 Euro Porto zu bezahlen. Also in einen großen Verbrauchermarkt mit Kurzwarensortiment. Da finde ich das ja sicher, wenn fas in einem standard Nadelset dabei war.

Polsternadeln? Fehlanzeige. Ich bin eiserner Junggeselle und keine Mutter und Hausfrau. Was weiß ich, wie oft diese Polsternadeln gekauft werden. Nebenan war nur ein Poco. Einrichtungshaus mit Heimwerkerabteilung? Da muss es für Gardinen oder Whatever doch Polsternadeln geben. Und Bingo, ich hatte die Nadel im Heuhaufen äh Einkaufsmärktejungle gefunden.

5€ für 5 Nadeln. Das fünffache, was ich ursprünglich für die Sitze gezahlt hatte. Gut, dass die Nadel schlechter durch den Stoff ging, als die günstige 😉 Egal. ich konnte den Sitz vollenden.

Ist nicht perfekt geworden, aber ich bin durchaus zufrieden. Wenn das jetzt wieder 12 Jahre hält, dann bin ich glücklich. Und der Unterschied vorher/nachher ist schon krass.

Doof nur, dass der Beifahrersitz dagegen jetzt abstinkt. Eigentlich habe ich keine Lust, den jetzt auch zu machen – aber stimmiger wäre es natürlich…

1 thought on “Auf der Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.