Beginn der Nasen-OP

Endlich mal wieder in der Werkstatthölle. Bevor ich mich um die Kür kümmern konnte, kam erst einmal die Pflicht.
Ich hatte ja ein Problem mit dem Gurtschloß. Gut, Plastik ab, etwas gefummelt, dann ging?s auf und ich hatte ein abgebrochenes Plastikteil und ein paar andere Kleinteile in der Hand. Schrott.

Problem: Ich hatte keine Gurtfalle von nem 32B Vorfacelift da und auch keines von einem Passat 32 ZwiMo – wobei ich bei letzterem nur vermute, daß das passen würde. Aber Gurt wär schon gut. Dann eben eine Gurtfalle aus dem 32B Facelift. Das is mir doch sowas von Schnuppe, woher der Gurt kommt.

Natürlich mußte ich auch auf den Gurt vom Facelift umbauen, das paßt sonst nicht zusammen – muß ich das Wort „Fundus“ schreiben?

Sieht jetzt etwas schräg aus, zwei verschiedene Gurtfallen, aber Hauptsache es funktioniert und ist sicher.

Wenn ich mal zu viel Muse habe, haue ich evtl. den Gurt auf der Beifahrerseite auch auf Facelift um. Aber wir wissen eigentlich, daß das nur Theorie ist und vermutlich nie passieren wird.

Nächster Pflichtpunkt, den man eigentlich in nem Schrauberblog kaum erwähnen muß: Ölwechsel. Kann sein, daß der schon überfällig war, oder aber auch noch lange nicht fällig. Der Kilometer bzw. Meilenzähler dieses dummen Meilentachos hing ja ab und an – keine Ahnung, wieviele der Meilen er gezählt hatte, die der Wagen seit dem letzten Wechsel gefahren ist. Also vorsichtshalber Ölwechsel und die Intervalle ab jetzt neu zählen. Turbodiesel sind empfindlich, was das Öl angeht. Hab diesmal auch nicht das billigste von Castrol genommen, wie sonst immer, sondern mal etwas tiefer in die Tasche gegriffen.

Kleiner Tipp zum Ölwechsel: Ich habe so ne Ablaufwanne, aber wie läßt man das Öl aus dem alten Filter ab – stundenlang drüberhalten? Ich habe mich anders entschieden, ich hab schon lange den Drahtkorb einer alten Handlampe im Einsatz – die Handlampen mit normaler Glühbirne, die jeden 2. Tag ne neue Birne brauchen. Einfach in die Wanne und Ölfilter drauf, dann kann das in aller Ruhe rausfließen.

Und nun endlich zur Kür. Ich bin mit der Front und dem Heck noch nicht ganz zufrieden. Es ist eben ein Gestaltungsprozeß. So habe ich spekuliert, die Nase einer Knudsen Haube vorne draufzubasteln, aber ob das wirklich gut mit den Formen der Passathaube harmoniert? Plan B.

Von Ben organisierte ich mir eine 32B Motorhaube, eine zweite hatte ich noch im Fundus. Gestern brachte Ben die Haube vorbei und half mir beim Ausstapeln der anderen. Die Haube von Ben ist wirklich top.

Ich checkte den Zustand der beiden Hauben und entschloß mich dazu, die bessere, also die von Ben, zu zerflexen.

Wer sich über die Kreppbandstreifen auf der Haube wundert, die Ihr sicherlich auch schon einmal auf Bildern von Monsterbacke gesehen habt. Den Trick habe ich genau von dem: Wir zeichnen damit an, wo wir Flexen wollen – das Kreppband sieht man beim Schneiden deutlich besser, als eine angezeichnete Linie.

Dann zu „meiner“ Haube. Die sah von außen super aus, aber unter der Kunststoffleiste vorne hat es mächtig gegammelt – sah ich erst, als sie ab war.

Wieso also die als komplette Haube einsetzen? Ganz einfach – sie vordere Kante brauche ich bei der Haube garnicht. Die habe ich weggeflext, damit die Haube vorne gerade läuft und der Grill genauso hoch ist, wie die Scheinwerfer – das hatte ich auch schon beim 32BQP so gemacht. Und auch da entstand damals der Spalt, den es heißt demnächst beizuschweißen.

Na? Hat sich in Euren Kopfkino schon zusammengesetzt, was ich vor habe? Richtig, die Haube soll eine Nase nach vorne bekommen und zwar genau in der Breite, in der die Stoßstange die Lücke hat. Ich hab das mal aufgelegt, ist aber durch die noch angebrachten Versteifungen vor allem hinten noch zu hoch. Und auch vorne wird es vermutlich nicht ganz so weit vorstehen letztendlich.

Is schwer auf Bildern darzustellen, hab?s mal auf die montierte Haube gelegt, da kann man es sich noch schlechter vorstellen.

An den Seiten wird das noch lustig beizufüttern. Natürlich wird das genietet. Aber die Seitenteile zu erstellen wird noch lustig. Die Haube ist ja leicht gewölbt – von wegen eckige Kiste, der 32B. Hab inzwischen ein Konturenlineal – da sieht man das Problem ganz gut.

Werd da wohl mit verschiedenen Blechstärken arbeiten und nicht abkanten, sondern das erforderliche Z-Profil zusammenschweißen müssen. Wird ne Doktorarbeit im Fusseln XX(

Tatendran hatte ich noch gestern, aber die Uhrzeit zwang zum Stillstand der Flex. Zeit, noch ein wenig zu tüfteln um die Heckleuchten.

Da habbich so ne Idee, mal sehen, ob ich sei umsetze. Ich hab ja eigentlich für den Framo Bundeswehr heckleuchten gekauft, aber bis ich da an die heckleuchten komme…

Würden prima zum Armylook passen. Die Gehäuse in der Karosserie versenkt und das Glas mit dem Metallrahmen überstehend. Müßte dazu natürlich die Heckleuchten wieder mal schließen – ob das mit zunieten funktioniert, werde ich sehen. Ich befürchte, zuschweißen wäre hier mal ausnahmsweise besser. Hab mit Klebeband mal angehalten – das sollte doch gut kommen…

Dumm, daß ich den Wagen im Alltag fahren – ob ich an einem Tag beide Seiten geschlossen bekomme, um dann wieder heimzufahren mit neuen Rückleuchten? Lassen wir es mal auf uns zukommen, erstmal ist die Haube dran…

11 thoughts on “Beginn der Nasen-OP

  1. Na da bin ich aber mal gespannt wie du das mit den Munga-Leuchten lösen wirst 🙂
    Das sind nämlich 2-Kammerleuchten und waren damals beim Munga mit einer Brems/Blink-Kombi in orange geschaltet was bei dem BJ vom Passat nicht eintragungsfähig ist. Daher wurden später alle BW-Mungas mit roten Zusatzbremsleuchten in 80mm Durchmesser nachgerüstet. Hast du die passenden Zusatzbremsleuchten dafür ?
    Gruß

  2. Ah – Muga is das also? Gut zu wissen.
    Ich war auch etwas irritiert, als ich das aufgeschraubt hab, daß da nur eine einfache Birne drin war für das rote Licht. Ich bau das einfach auf 2Fadenbirne um und gut. Reflektoren haben die Leuchten auch nicht, da werd ich was auf die Stoßstange kleben müssen für den TÜV

  3. … wie heißts in der Webung?? Nimm 2 :-))
    Mach doch 2 Leuchten pro Seite is etwas „mächtiger“
    und waß heiß die Birnen aus den Handlamppen halten nur 2 Tage? Ich hab 2 von den Lampen und die halten schon seit Wochen…bei mir gehen diese Drecks Stablampen immer schnell kaputt…. gibs zu du bleibst mit deinen Latschen immer im Kabel hängen und den dumpfen Aufschlag verträgt die lampe nich….
    und sag mal, ich seh seit Wochen kein Bild von der Rückenlehne mehr…. los Bild!!! Ich will sehen das du das endlich fertig genäht hast:-)))
    Haube vorne wird gut…. nochn Blower oben druff???

  4. Hab da noch was von hella in Eckig, sitzen auf vielen Käferstoßstangen als Zusatzblinker oder Rückfahrscheinwerfer. Sind BW-Farbene dabei…… vielleicht interessant?

  5. @Monsterbacke
    Stimmt, von der Rücksitzbank in komplett habbich garnix geschrieben – is aber schon länger komplett, glaub vor dem Sciroccotreffen hab ich das fertig gemacht, damit da kein blaues Rückenlehnenteil mehr dabei is. Ich mach ma bei Gelegenheit ein Bild. Die Sitze ernten live viel Lob, was ja auch Dein Verdienst mit ist 🙂

    @DL wenn, dann wäre einer dieser Funzeln mit weißem Glas interessant als Rückfahrscheinwerfer – is nich vorgeschrieben bei dem Baujahr, aber „ganz nett“ – wenn Preis gut, Interesse.

    @Dennis
    Ich könnte auch nen Satz Rückleuchten einfach vernieten und lackieren – nur willich nicht, daß man die Form der alten Heckleuchte noch sieht – das sieht irgendwie aus, wie gewollt aber nicht gekonnt. Habbich mal an nem Passat 35i gesehen.

  6. Für die Reflektoren hätte ich ne passende Idee…
    Ich würde da Rechts und Links noch solche Tarnlicht-Bremsleuchten vom Bund als Sockel dafür nehmen und da jeweils einen runden Rückstrahler draufnieten.
    Das passt dann prima in’s Gesamtkonzept 🙂
    Du kennst die Dinger sicher vom Kübel, die gibt’s regelmäßig für kleines Geld in der Bucht.

    Gruß

  7. Wenn ich mich richtig erinnere, hattest Du anfangs keine Vorstellung was aus dem Piraten werden könnte. Für mich ist es zwischenzeitlich Dein interessantestes Alltagsschlampenprojekt geworden. Falls Du die Rückleuchten zubrätst – pass bei der linken Leuchte auf das Mädel auf. Nicht, dass Du versehentlich die Lunte zündest oder ihr einen Brandfleck auf das Popöchen brutzelst. Hippo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.