Jagderfolge

Nun, anfangs sah es schlecht aus. Ich wollte ja einen Corsar Schriftzug aus Mexico. Was habbich durch die Gegend gemailt…

Nun bin ich gleich doppelt fündig geworden.

Zunächst mal: In Mexico ist es wie in Deutschland. Bei VW gibt es nicht mehr alle Teile von 80er Jahre Autos neu. Und dazu zählt leider auch der Corsar Schriftzug. Wäre auch jetzt zu leicht gewesen.

Dennoch hatte ich Glück. Der erste Erfolg kam über einen Tipp von Blogleser Arne, der wiederum einen mexikanischen User von samba.com kannte, der da Teile besorgt. Und tatsächlich, ein paar Tage später mailte der mir ein Bild von seinem Erfolg:

Ein gebrauchter Schriftzug vom Topmodell CORSAR CD – nach Aussage von Tilman von einem Stufenheck, also der mexikanischen Variante des Santana.

Er verschickt auch, aber das Porto – Haue Haue – 39 US$. Da er mehrere gebrauchte Embleme an der Hand hatte, sagte ich ihm, er solle alle kaufen und mir schicken. Bezahlung per PayPal. Das Internet bietet so viele geile Features. Am kommenden Montag gehen 5 Schriftzüge, 3x CORSAR CD + 2x CORSAR auf den Weg über den Teich.

Danke an dieser Stelle an Antonio in Mexico, aber auch an Arne für den Kontakt!

Ich war glücklich, war nicht ganz so billig, wie ich sonst sowas einkaufen würde, aber es ist eben ne Rarität in Deutschland.

Und dann kam?s unerwartet: Ein weiterer Treffer. Ein Mexikoauswanderer, den Tobi kennt, wurde ebenfalls fündig. bei dem liegt jetzt auch ein Corsar Schriftzug. Der kommt nun auch zu mir. Da habe ich aber den kostengünstigeren Weg gewählt: Den bringt ein Besucher Ende Mai aus Mexiko mit. Is nicht so tragisch, dann bis dahin habe ich den CORSAR Schriftzug aus der ersten Bestellung hoffentlich schon lange an der Klappe. Da kommt der am schlechtesten erhaltene dran – eventuell sogar geklebt, weil so n Schild ist sonst zu schnell geklaut.

Danke auch an Tobi für seine Bemühungen. Schön, wenn die Netzwerke funktionieren XX(

7 thoughts on “Jagderfolge

  1. Ja das ist doch mal eine Geschichte mit Happy-End!
    Ohne www wäre wir echt arm dran.
    Bin ja mal gespannt ob alles gut an kommt,
    und was ist mit Zollgebühren,
    die kommen ja auch noch zu den 39Dollarios?

  2. Freut mich für Dich dass du das Teil bekommst KLE.

    @TheEnforcer:
    Zoll muss nicht sein – einfach als „Gift“/ „Geschenk “ schicken lassen. Klappt zumindest in die andere Richtung immer gut. 😉

  3. Zoll kommt wenn, dann nicht auf das Porto, sondern auf den Warenwert. 39US$ sind ja NUR dass Porto um den halben Erdball.

    @Tim
    Ja, von denen, die ich doppelt habe neben der Verwendung am Pirat könnte ich mich trennen – sind aber nich billig, weil sie ja auch für mich nicht billig waren. Ich will je einen jeder Sorte für die Vitrine, wennich sie denn endlich ma mache . sammle ja schon länger Schriftzüge, wie Dasher etc.

  4. „Zoll kommt wenn, dann nicht auf das Porto, sondern auf den Warenwert.“

    Das stimmt leider nicht, kann aber sein, daß das von Zollamt zu Zollamt unterschiedlich gehandhabt wird.
    Habe letztes Jahr 2 Lautsprecher aus USA erhalten und durfte Zoll auf Warenwert UND Porto bezahlen. Auf meinen Protest wurde ich auf einen eigens ausgehängten Paragraphen hingewiesen (oder war es nur ein Artikel, meine mich an 165 zu erinnern).
    Wenn ichs nicht bezahlt hätte, hätte ich auch die Ware nicht bekommen.

    Versandkosten aus USA sind ganz schön teuer geworden, weil bei USPS (der US-Post) wohl die Surface Mail, also Seeweg unversichert, aus dem Programm genommen wurde. Vor 2-3 Jahren konnte man mit Cola Coolern noch Geld verdienen, das geht heute bei den Versandkosten nicht mehr, da sollte man schon nen Container (mit-)benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.