Das nächste Armaturenbrett ist da!

Nun, da das letzte Armaturenbrett eher ein Flop war, bat Mic eines vom Quantum an. Für die, die es nicht wissen: Der Quantum ist das amerikanische Gegenstück zum Passat. Stephan war mal wieder so nett, es abzuholen und wir trafen uns wieder am McDonalds in Wallau zur Übergabe. Das Quantum-Brett unterscheidet sich vom deutschen Gegenstück durch die fehlenden Lautsprecherlöcher. Eine Quelle für Risse weniger.

Ganz top ist es nicht, es hat ein paar Risse an den Nieten für die Fahrgestellnummer, die bei den Amis am Armaturenbrett festgenietet hat.

Auch sonst hat es ein paar Druckstellen und Kratzer. Die rudimentären Antfänge von Rissen habe ich mit Sekundenkleber fixiert und an den Enden mit einer heißgemachten Nadel ein Loch eingebrannt, damit sie nicht weiterreißen können.
Über die Häßliche Stelle kommt wohl ein Aufkleber, den ich auf ein Stück Plastik aufgeklebt habe, das ich aus eiuner CD-Hülle geschnitten habe.

Ich hoffe mal, die Kratzer sieht man nicht mehr so, wenn das Brett mit Amor All getränkt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.