Ein paar „Köcher“ für Zierleisten

Bei mir fliegen inzwischen tausende Zierleisten rum. Eigentlich steh ich überhaupt nich auf die Dinger – aber als Tauschmaterial… Die. die ich nicht zuordnen kann, werde ich wohl einmal zur Veterama mitnehmen, wenn sie da keiner will, werden sie zum Farben anrühren verwendet. Doch sobald die geknickt sind, werden die eher wertlos. Also gut lagern – aber wie? Ich dachte zuerst an Papprollen. Die sind aber relativ dünn und viel zu kurz.
Da kam mir die Idee mit den „Kernen“ von Teppichrollen. Ein Anruf bei einem Teppichhändler, bei dem ich noch nie etwas gekauft habe. „Aber klar, kommen sie vorbei und nehmen Sie sich soviel Sie wollen – bringen Sie eine Säge mit!“
Eine Säge? Ok, als ich davor stand wußte ich warum – die Dinger sind 4m lang. Also mal kleingesägt und ein paar mitgenommen:

Die Dinger sind übrigens aus Plastik, stabil und vor allem kostenlos. Und das is genau meine Preisklasse. Ein Ende wird zugeklebt und rein mit den ganzen Leisten. Sortiert nach Autos – für den Typ 3 habe ich auch noch nen Stapel….

8 thoughts on “Ein paar „Köcher“ für Zierleisten

  1. Ich stelle fest, dass es mit der chronologischen Abfolge in KLEs Blog nich so besonders ernst genommen wird.
    Die Teppichrollen nebst dr Roten Obstkiste waren vorher schon mal Hintergrund fürs Fussel-Fahrrad.

    wollts nur mal gesagt haben.

  2. Politur???????????????
    Brauch ich doch nicht mehr, seit dem ich Opel fahre, wäre ja Perlen vor die Säue geworfen!

    Außerdem haben wir noch nie so schnell ne Zylinderkopfbearbeitung geschafft, vor dem Ölwechsel einfach ne halbe Dose Politur (auf gar keinen Fall Lackreiniger verwenden wg. TÜV) zum Öl, 10min Vollgas im Stand und schon glänzen die Ventile, bringt beim 10 Ventiler bestimmt 25,3 PS

    Wer jetzt eine Dose Fusselpolitur bestellt, bekommt jetzt noch einen verchromten Bremsanker dazu, aber nur heute und hier und nicht im Fernsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.