Einkaufsrausch zum Jahresende

Irgendwie habe ich im Dezember mehr Ware für den Shop organisiert, wie sonst. Ich hatte einfach Laune zur Recherche nach neuen Artikeln. Und die Recherche war erfolgreich!

So habe ich den wohl non plus ultra Trash-Lufterfrischer gefunden – Mädels mit duftenden Brüsten aus Holz. Hätte ich sie nich selbst in meinem Lager – ich hätte es für einen Fake gehalten:



Einige meiner Bekannten haben die zu Weihnachten verschenkt – und auch einem meiner besten Freunde – kein Autoschrauber – hat inzwischen einen an dem Innenspiegel seines Audi Cabrios…

Es gab nicht nur eine Anfrage, warum es bei mir keine Wackeldackel gibt. Nun – ich hatte einfach keine bezahlbare Quelle – das hat sich aber jetzt geändert. Es wird genickt auf Deutschlands Hutablagen 😉

Doch wieso heißen die Köter bei mir nicht Wackeldackel? Das ist ganz einfach. Wir leben eben in Deutschland und der Begriff Wackeldackel ist geschützt und meine sind eben keine originalen, markenrechtlich geschützte. Und so könnte man mir an den Karren fahren und ne Abmahnung schicken – kostspielige Angelegenheit. Und so heißen sie eben Wackel-Fussel.

Das „Logo“ hat meine derzeitige Praktikantin gemacht, die Jenny. Es ist eigentlich unsinnig, für viele der Produkte bzw. Produktgruppen eigene Logos zu entwickeln – so groß ist mein Shop ja nicht. Aber das ist eine gute Übung für die Praktis, wenn in der Agentur kein Auftrag anliegt, an dem sie produktiv mitarbeiten können.

Über die Rolle der Praktikanten bei mir berichte ich Euch demnächst einmal – ich genieße jetzt erst einmal meinen Weihnachtsurlaub weiter – aber ich konnte Euch ja nicht ohne Lesestoff lassen 😉

Es gibt übrigens noch einige andere neue Dinge im Shop, wie Plüschhandschellen und Nachschub an Hawai-Blumenketten (die ich billiger anbieten kann, weil ich eine günstigere Quelle gefunden habe) für den Innenspiegel, Plüschwürfel-Schlüsselanhänger, …

1 thought on “Einkaufsrausch zum Jahresende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.