Endstation Tiefgarage…

Gleich 2 Leute machten mich gestern per Mail darauf aufmerksam, daß in ein Mainz VW Passat Variant Bj. 79 für 650 Euro zum Verkauf steht. Nunja – Mainz, schauen wir ihn mal an, obwohl ich schon so eine Vorahnung zum Zustand hatte. Ich traf mich gestern Mittag mit dem Vermittler an der Tiefgarage, in der er steht.

VW Passat 33 Variant 1979 manilagrün Schlachter

Auf den ersten Blick sieht man schon Rost, Lack stumpf, Reifen platt und der untere Kühlergrill fehlt. Schlechter Einstieg.

Zur Geschichte des Wagens: Er wurde wohl bis 2002 bewegt und wurde dann auf dem Platz abgestellt, wo er heute noch steht. Vorbesitzer Rentner, was sonst. Der jetzige Eigentümer hat den Wagen mit dem Stellplatz gekauft, auf dem der Wagen jetzt steht und will den Platz frei bekommen, um den Platz vermieten zu können. Da er nicht in Mainz wohnt, hat er einen Freund beauftragt, den Wagen zu verkaufen. Der Freund findet die 650 Euro auch zu teuer.

Also mal die typischen Schwachstellen abgeklappert. Blech unter der Rücksitzbank und damit die Hinterachsaufnahmen: Schrott.

Blech unter Rücksitzbank

Blech unter Rücksitzbank

Endspitzen: Schrott.

Endspitze

Endspitze

Radläufe, Übergang zum Schweller: Schrott

Radlauf

Heckleuchten beide Schrott.

kaputte Heckleuchte

Der Wagen is fest, also Bremsen festgerostet +m die platten Reifen. Deshalb konnten wir ihn nicht nach vorne schieben, aber von innen sah man, daß das Heckabschlußblech schon bin in den Kofferraum sehr rostig ist.

Das habe ich noch nie gesehen: Der Tankdeckel ist verbogen, wie eine Banane.

verbogener Tankdeckel

Fahrertür: Delle, Schloß geht nicht auf, nur das der Beifahrertür.

Delle

Auf der Beifahrerseite fehlt die Zierleiste an der hinteren Tür, an der Fahrertür die Zierleiste an der Schachtleiste samt Zierleistenclips. Die Zierleiste an der Dachrinne is teilweise weggebrochen.

Fehlende Zierleiste

Sitzbezüge: Schrott.

Kaputter Fahrersitz

Positiv: Das Armaturenbrett ist rißfrei!

Armaturenbrett VW Passat 33 Facelift

Kilometerstand ist auch verhältnismäßig niedrig.

Tacho

Der Motor sieht ganz gut aus, ob er dreht, habe ich nicht getestet. Ist übrigens ein 1,6er mit 75PS.

Motor

Vorderwagen – man ahnt es. Wenn ich diese Kotflügelauflagen sehe – muß ich weiterreden?

Durchrosteter Kotflügel

Dreiecksbleche geben beide nach, wenn man versucht daran zu rütteln. Untere Ecke der Flügel /A-Säule, Übergang Schweller: Schrott.

Durchrosteter Kotflügel

Durchrosteter Kotflügel

Die Ecke vorne Links hat der Rentner wohl nicht mehr so gut überblickt, Haube und Flügel sind da verdellert.

Delle Motorhaube

Verbogener Kotflügel

Auf den Bildern sieht man auch, daß die Zierleisten auf den Stoßstangen natürlich auch hin sind.

Den neu aufzubauen wäre reiner Idealismus und wirtschaftlicher Selbstmord. Eigentlich dachte ich mir das schon. Und dann 650 Euro? Nenene, das is zuviel. Oldtimer hin, Oldtimer her…

Ich hab ihm ein freches Angebot gemacht. Das was ich eben so für nen Schlachter zahle, sehr weit entfernt von den geforderten 650 Euro. Sollte er ihn nicht wegbekommen, wer weiß… Ich glaube, aber eher nicht, daß ich ihn für „meinen“ Preis bekomme.

13 thoughts on “Endstation Tiefgarage…

  1. „Ich hab ihm ein freches Angebot gemacht“

    50 Euro, oder? 🙂
    Mehr würd ich zumindest für den Haufen nicht geben. Der Besitzer sollte doch froh darüber sein das er weg kommt.

    BTW: Den MUSST Du kaufen. Schon alleine wegen Deinem Streben nach ausrottung aller manilagrünen! 🙂

  2. Ah neue Schlachtware….aber 650? ist viel zu teuer natürlich.
    Der Motor sieht gut aus aber der Rest ist Kernschrott.Schaun wir mal, so gross ist die Nachfrage nach so nem Trümmer nicht der wird sich den besten Kampfpreis aber schon raussuchen.

  3. …ooooch, wieso? 650,- ist doch Schnäppchen!

    Einmal mit NevrDull über die Zierleisten und der sieht aus wie neu!

    Bleibt aber immer noch das Manilagrün und deshalb auf jeden Fall:

    SCHLACHTEN, SCHLACHTEN, SCHLACHTEN!

  4. Ach, Entsorgung…: wenn der noch paar Monate Geduld hätte und die Karre da weiterrosten lässt, bräuchte er sie bloß antippen, danach könnte er sie bequem mit nem Besen & Kehrblech entsorgen… 😀
    ____

    Man sollte mal andersrum zur Abwechslung nen Neuwagen in Manilagrün lackieren… das wär doch mal Punk, oder?
    (Manilagrün-matt, …mit Innenausstattung in beige-braunem Cord. An nem Ferrari, oder so…)

  5. Es gibt inzwischen einige, die Teile wollen. Sollte ich den Zuschlag bekommen (Hartnäckigkeit zahlt sich ja ab und an aus), werdet Ihr es eh hier im Blog erfahren…

    Was natürlich nix an dem Umstand ändert, daß ich von früheren Schlachtungen auch einiges rumliegen habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.