Erster Bericht von der Techno Classica

Seit Montag hängen wir jetzt in Essen rum. Leider habe ich nur eine sehr bescheidene Internetverbindung, die ständig zusammenbricht.

Ich war bereits seit Montag Mittag unterwegs. Olli half mir den 5ender anzuhängen, dann ging es ab nach Essen. Dortn war schon Marten vom Fusselforum vor Ort. Programm für Montag: Alles Material ausladen – das waren 2 prall gefüllte Hänger – und den Teppich verlegen. Auf dem Heimweg holte ich noch das zweite Messeauto ab. Marten hatte seinen Schlachtpolo, den er in der Mitte auseinandergeflext hatte zur besseren Lagerung, mit ein paar Schrauben wieder zusammengeschraubt und ein Endzeitauto gebaut. Da wir nicht noch mehr Kosten verursachen wollten, kam auch der auf den weißen Klaus.

Bamako Motors Polo

Dienstag dann im schmucken 4er Team den Stand gebastelt – ich veröffentliche jetzt nicht zu vuiele Fotos, will das ja noch etwas spannend halten, für die die noch zur Messe kommen – zudem ist die Netzverbindung einfach zu beschissen, um massig Bilder hochzuladen.
Soviel sei verraten: Wir haben u.a. einen Endzeit Kommandostand gebaut. Grundlage sind 3 Röhrenmonitore und die Instrumente eines Eigenbau Flugzeug Cockpits, das ein Hobbybastler mal mit viel Liebe gebaut hat und das wir für kleines Geld bei eBay geschossen haben. Und wir haben im Fusselforum aufgerufen, jeder soll einen Buchstaben vom www.fusselforum.de basteln – ist ein ganz witziges Ergebnis dabei rausgekommen.

fusselforum

Mittwoch kam das letzte Fahrzeug, es stehen jetzt mein 5ender, der Polo, ein Kradmelder Motorrad der Bunjdeswehr und etwas Käferähnliches am Stand. Nun sitzen wir auf der Messe und haben Spaß.

messestand

Scheiße ist das jetzt anstrengend…

1 thought on “Erster Bericht von der Techno Classica

  1. …auch diese „Anstrengung“ wirst Du meistern, da bin ich mir sicher.
    Auf dem Messe-Bild sieht der 5-Ender wie ein Baby-Quattro aus :-). Bin mal gespannt, wie die Schüssel in Natura wirkt.
    Viel Spass noch
    cargochop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.