Es gibt Pannen, die müssen nicht sein…

Ich unterschreibe normalerweise, daß ich mit dem 32BQP, das ja meine Alltagsschlampe ist, zuverlässig von A nach B komme. Ohne ADAC Mitgliedschaft (bin natürlich trotzdem ADAC Plus Mitglied), ohne Werkzeug, ohne zu schrauben.

Gestern wurde ich dann aber Lügen gestraft. Ich hatte es eilig, 17.30 Uhr und ich wollte noch zur Post. Und dazu muß ich leider einmal quer durch die Stadt. Also raus aus der Garage und durch die Toreinfahrt, Auto abgestellt, Tore zugemacht und dann – Scheißendreck. Gaspedal fällt durch. Was ne Schweiße, Diagnose: Gaszug ist samt Haltegummi aus dem Pedal gefallen. Das hatten wir ja schon einmal. Erschwerend kam hinzu, daß es regnete – und zwar heftig. Klar, daß die Schnautze des Autos direkt über einer relativ tiefen Pfütze stand. Wenn Panne, dann richtig, mit allen Extras. Schönwetterpannen sind was für Weicheier.
Ich war dann doch so weicheierig und habe den Wagen in die Hofeinfahrt geschoben, da war es wenigstens trocken, auch wenn das Licht bescheiden ist.

Ich habe aus der letzten Reparatur gelernt, daß es für mich mit meiner Körpergröße mehr, als nur Yoga ist, da unten unterm Armaturenbrett rumzufummeln. Ich hatte die selbe Reparatur schon einmal in München auf einem Supermarktparkplatz durchgeführt und war daran fast verzweifelt, weil ich einfach zu wenige Gelenke in Händen und Armen hatte. Also Armaturenbrett-Unterseite raus.

Es geht um diesen Gummi – der ist aber fast neu, den habe ich vor einem dreiviertel Jahr eingesetzt:

Aber wieso hat der nicht gehalten? Eigentlich bestand kein Fluchtgrund des Gummis aus dem Pedal. Der Gaszug – Moment, ja der Gaszug. Der sah so aus:

Das stimmt doch so nicht. War der bei der letzten Gaszugpanne letztes Jahr auch schon so verbogen? Kein Wunder, daß das rausrutscht – die Kräfte werden schräg abgeleitet. Nach dem Biegen sah das dann wieder richtig aus.

Das Einsetzen war trotzdem ein übles Gefummel und vor allem: Wieso sind unter dem Armaturenbrett so viele scharfe Kanten? Meine rechte Hand und er Unterarm sehen wieder aus, als hätte ich eine aggressive, kratzende Katze.
Der Gaszug funktioniert wieder. Klar, daß bis zu dem Erfolgserlebnis die Post geschlossen hatte. Armaturenbrettunterteil ist noch ab – es wollte jemand durch die Einfahrt, die ich blockierte mit meiner Panne, im Hof regnete es und die Garage ist zu eng für solche Aktionen. Na, er fährt erstmal auch ohne, beim nächsten mal in der Halle…

2 thoughts on “Es gibt Pannen, die müssen nicht sein…

  1. Hi KLE

    Check mal ob der Gaszug bei Vollgas (Ist ja bei dir Dauerstellung) an der Einspritzpumpe auf Anschlag sitzt, ich vermute der Zug ist zu kurz eingestellt das immer Zug drauf ist

    Gruss Mickie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.