Fummeleien, Fummeleien…

Am Freitag hatte ich die Leiche beim Spur-/Sturz-/Lichteinstellen. Und ich bat die Jungs, doch gleich mal das Licht mit einzustellen. Als ich den Bock abholte, meinten sie, Spur einstellen kein Problem, Licht einstellen auf der Beifahrerseite kein Thema, aber auf der Fahrerseite, auf er das total verhaun ist, haben sie das nicht geschafft. Das is da kaputt. Gut, einerseits beruhigend zu wissen, daß ich nicht nur zu doof war, als ich versucht habe, die Schweinwerfer einzustellen, nur isses auch scheiße, daß da was am Sack ist.
Die Scheinwerfer werden an 2 Schrauben eingestellt, die man erst sieht, wenn man die Blende samt Blinker abgeschraubt hat:

Und die obere Schraube, ja, die dreht eben einfach leer. Schöne Scheiße.

[video:youtube:XVOdWLBuC_E]<7td>

Wahrscheinlich gibt es den Halter wieder nicht einzeln, also muß ich mir was bauen.

Samstag war dann Florian bei mir und wir haben den Türeinstelltermin nachgeholt.

Was sollich sagen? Er hat was auf dem Kasten, zaubern kann aber auch er nicht. Oder anders ausgedrückt: Man kann Scheiße einfach nicht polieren. Die Vorbesitzer haben einfach zu gründliche Arbeit abgeliefert: Die Anschweißkanten der Kotflügel sitzen „irgendwo“, der Bereich, an dem Der Kotflügel unten angeschraubt ist, ist auch „irgendwie“ aus selbstgedengelten Blechen improvisiert – da paßt nix mehr wirklich zusammen. Zudem ist die Beifahrertür wohl mal mit einer neuen halben Türhaut instandgesetzt worden und es könnte sein, daß die auch nicht gerade in Form ist. Also ist auch nach der Aktion der Wagen kein Spaltmaßwunder. Im Gegenteil. Aber wir konnten zwei Probleme abstellen. Die Fahrertür schleift nicht mehr am Kotflügel, wenn auch knapp:

Und die Beifahrertür schleift nicht mehr am Schweller. Die hatte da schon den Lack bis zum blanken Blech weggeschliffen:

Schleifspuren Schweller

An der Stelle hat Florian zusätzlich der Tür noch einen mit dem Hammer gegeben, damit auch die unten weniger Platz braucht – das ersetzte Türblech könnte auch mehr Platz brauchen.

Gut, Schweller muß jetzt nachlackiert werden, aber es steht ja eh die Neulackierung an. Danke an Florian für einen Arbeitseinsatz! Immer wieder gut, wenn man experten an der Hand hat, die wissen, was sie tun…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.