Nicht meine Lieblingsarbeit

Gestern kam Post: Die Peugeot 205 Rückleuchten sind gekommen. Ein paar Kratzer haben sie, aber nicht schlimm. Die Gläser sollte ich mal durch die Spülmaschine jagen – nach dem Umbau.

Die Bleche aus dem 20er Schlachter habe ich noch nicht, die werden voraussichtlich kommendes Wochenende herausgetrennt, aber anhalten konnte ich sie schon einmal.

Stehen jetzt natürlich über, es braucht etwas mehr Phantasie. Aber wenn man es von der Seitenlinie sieht, die Höhe der Leuchten fügt sich gut ein.

Ich muss die Seitenlinie ändern, aber das war klar, ich verschweiße da eh noch einen Corsa A Kotflügel. Da kann ich das dann auch an die andere Außenkante der Peugeot Rückleuchten anpassen – denke ich derzeit. Wird die Praxis noch zeigen. Aber was wäre man ohne Visionen?

Keine Visionen muss ich mir machen, dass ich das Spachteln und Schleifen nicht wirklich liebe. Aber wenn es aus einem Guss wirken soll, komm ich da nicht dran vorbei. Und da ich es nicht mag, verteile ich es auf jeden Kriegsschauplatz. Am Kotflügel bin ich fast fertig. Ich habe das erste Mal grundiert, um mich von den verschiedenen Farben nicht ablenken zu lassen.

Das Grundieren war für die Füße. Der Lack taugte nicht – ober ihm war es zu kalt. Fing sofort an zu laufen. Ich habe nicht gewartet, bis es trocken war. Ein zwei Stellen habe ich schon gesehen, die eher suboptimal sind, an die ich nochmals ran muss, die Läufer muss ich aber eh alle wieder wegschleifen…

Share:

7 thoughts on “Nicht meine Lieblingsarbeit

  1. Moin KLE,
    nur mal so aus Intresse, wieso deckst Du Reifen oder auch die Bremsen beim Spachteln/Schleifen oder lackieren nicht mit einem alten Lappen ab?…………ist doch viel einfacher, als das nachher wieder zu säubern.

    Gruß vom Nordlicht

    Finde die Monsterbacken echt eine coole Idee.

  2. Ich mag den 205… Kennt ihr auch dieses Verlangen, ein Auto zu besitzen welches ihr eigentlich total hässlich findet, es dadurch aber auch irgendwie wieder cool ist…?!

    1. Klärst Du das für mich bei der Zulassungsstelle? Die weigert sich, Engschrift Kennzeichen zu stempeln. Da war ursprünglich kein Kuchenblecht geplant. MZ + 2 Buchstaben + 907 + Saison ergibt aber Engschrift. Auf die 907 will ich nicht verzichten. Das ist eine Tradition innerhalb meiner Familie seit 1983 und alle meine Autos hatten die. Einen Buchstaben + 907 machen sie nicht, weil das für den Landkreis Mainz Bingen reserviert ist. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

      1. Dann halt Blechschere 🙂
        Das Problem gibts hier ja auch, trotz Eintragung im Brief bekomme ich kein einzeiliges in Engschrift. Ich denke mal, da müsste ich mit einem Rechtsanwalt nachhelfen. Dann lass ich es lieber….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.