So sah er wohl mal aus

Diese Bilder stammen mal wieder von Ingo Marx. Offensichtlich handelt es sich tatsächlich um meinen Rappold. Aufgenommen auf einem Schwarzfahrertreffen 2003 – so nennen sich die Treffen der Leichenwagenfreunde.

Eine kleine Anekdote wußte Ingo noch zu dem Wagen: Der Wagen wurde an den damaligen Besitzer mit einer Auflage verkauft: Er sollte ihn radikal umlackieren, so daß er nicht auf den ersten Blick als Bestatter zu erkennen ist. So kam er wohl zu der blauen Farbe.
Gut, ich werde ihn vermutlich auch nicht wieder schwarz machen, aber eines ist sicher – blau bleibt er auch nicht.

5 thoughts on “So sah er wohl mal aus

  1. Willst Du mit der Karre einen Nebenerwerb starten?
    Währe bestimmt einen Marktlücke. Ich würde mich auch lieber von einer klassischen Mercedes-Fuhre abholen lassen, als in den neuen Ducato geschmissen zu werden.
    Als Farbe? schwarzkirsch metallic von citroen – sieht mit chrom richtig gut aus, hätte mit fusseln aber nichts mehr zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.