Teileorganisation für Bosozoku

Haifischmaul ist ein Stilelement für Bosozoku. Ein anderes sind extreme Kotflügelverbreiterungen. Da kann man schön eine Brücke schlagen zu gutem alten 70er Jahre Rallye Tuning der 70er. Und zwar indem man die Dinger annietet. Doch woher? Jürgen hatte bei Passat Classic mal ein Bild gepostet:

Kotflügelverbreiterung

Die sind richtig assig – genau die wären es! Also habe ich Jürgen angerufen und verhandelt. Wir bekommen das mit einem Tauschhandel hin. Er mißt jetzt mal aus, wie viel Platz da nach außen ist bei Serienbereifung, denn ehrlich gesagt: Das wirkt nur fett, wenn das auch ausgefüllt ist (Das Bild dürfte gefaket sein). Wenn ich die Maße habe, geht?s auf Felgensuche. Entweder 14 oder 15 Zoll (13 Zoll geht nicht über die geplante Bremsanlage), min. 7 Zoll breit und mit möglichst kleiner ET. Lochkreis 4/100. Und natürlich Preis gerne tendierend gegen null. Wenn jemand was rumfliegen hat, kann er mir das gerne anbieten. Können richtig scheiße aussehen, müssen nur rund laufen…

9 thoughts on “Teileorganisation für Bosozoku

  1. @bnoob: Ich habe einen kompletten Satz entsprechender GFK Verbreiterungen zum annieten oder anschrauben. Noch nagelneu und unbenutzt, in der Form nicht in Deutschland erhältlich (meine sind auch aus dem weit entfernten Ausland). Am TC2 funktionieren die nicht, wegen der serienmäßigen Kotflügelkanten. Bei Interesse melden, aber die sind nicht zu verschenken.

    http://frdtns.wordpress.com/2011/02/06/och-no/

  2. das Bild ist nicht gefaket, allerdings war zu dem Zeitpunkt keine Hinterachse drin (wo hätte ich die auch festschrauben können ? 🙂 und das Rad habe ich nur druntergestellt. Jetzt fällt mir auch ein, was ich noch messen wollte, mache ich gleich nacher….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.