Tja Mainz und die Fasnacht…

Die, die mich kennen, wissen, warum ich die letzten Tage nicht schrauben war. Als Wahlmainzer geht die Fasnacht nicht spurlos bei mir vorbei. Wobei ich mit Büttenreden etc. nix anfangen kann.

Heute war noch ein automobiles Highlight. Am Dienstag fahren die großkopfeten Fasnachts-Macker mit Cabrios durch die Stadt. Ein Konvoi von geöffneten Autos. 80% davon sind neuwagen, die irgendwelche Autohäuser zur Verfügung stellen. Aber ein Club hat eigene Autos – und die nur aus dem Hause Mercedes Benz. Baureihen W114, W115, W116 und W123. Moment – Cabrios und dann die ollen Mittelklassen und die olle S-Klasse? Nun, die sind alle in der selben Farbe und alle gleich aufgeschnitten:

Ich weiß nicht, wie viele davon hintereinander hier vorbeifuhren – vielleicht 10-15 Stück. Alle rostfrei, alle so aufgeschnitten…

Ein einzelner BMW war von der selben Machart – das Fahrwerk ist aber extremst überarbeitungsbedürftig:

So kommt der nie durch den GeschmacksTÜV.
Dekadent fand ich auch einen Verein mit niegelnagelneuen Porsche Cabrios – darunter einige Carreras:

Gaaaanz wenige hatten aber auch Stil:

… obwohl: Weiße ATS Alus auf nem Käfer garnnich gehen 😉
Tja – selbst in der Mainzer Fasnacht kann man automobil noch einiges entdecken…

2 thoughts on “Tja Mainz und die Fasnacht…

  1. kappenfahrt, dann is ruh , morgen is aschermittwoch ,aber nächstes jahr komm ich wieder, dieses jahr lag ich krank auf der knautsch und habe alles mit tränen in den augen gesehen…..

    grüssle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.