Was es nicht gibt, muss man eben bauen

Letzthin habe ich weiter den Keller der Werkstatthölle ausgeräumt. Der Vollständigkeit halber – er ist leer geworden.

Währenddessen kam Robby vorbei, um zwei Felgen abzuholen. Und wie das so ist, man quatscht und wenn da ein angefangenes Projekt steht, spinnt man Ideen. Und dass Robby auf Spoiler steht (ist der Fahrer der Fat Lady, dem Scirocco 1 Breitbau) ist ja bekannt. Also blödelten wir über einen Heckspoiler.

Aber einen Heckspoiler hatte ich tatsächlich auf der Agenda. Angefixt durch dieses Gespräch nahm ich mich der Sache einmal an. Hatte da einfach spontan Bock drauf. Für den Polo 86C Steilheck gibt es nicht viele Heckspoiler. Es gibt den – zugegebenerweise gar nicht so uncoolen – Heckspoiler vom 9.000x gebauten Polo SP. So eine “Brille” gab es kaum für andere Modelle.

Aber ganz ehrlich? Der Spoiler ist sehr typisch Polo 86C und richtig gut zu den Umrissen des Polos passt er auch nicht. Allgemein das Problem beim Steilheck: Die Kante der Heckklappe fällt nach hinten ab im Verhältnis zum Dach.

Das verhindert, dass man da vernünftig einen Spoiler anbauen kann. Ergo: Selber bauen.

Angefangen habe ich mit einem Blech oben auf der Kante, das einigermaßen das Dach fortsetzt. Seitlich ein dreieckiges Blech, um die Stütze anzufangen.

Parallel darunter bis zur Fensterdichtung habe ich ein zweites Blech gesetzt. Nun musste die Kante ja rund werden, damit keine Verletzungsgefahr ausgeht. Dazu habe ich ein dünnes Rohr in Dachform gebogen, zwischen die beiden Bleche geklemmt und fixiert mit einer Grippzange beidseitig erst einmal gepunktet – das muss natürlich noch durchgeschweißt werden.

Das Dreieck an der Seite bekam einen parallelen Partner und ein Deckblech.

Die oberste Ecke habe ich ein wenig mit dem Hammer beigedengelt und mit Schweißdraht aufgefüllt und rund geschliffen – das ist die kritischste Ecke, was die Verletzungsgefahr angeht,

Ich habe erst auf der Beifahrerseite die Ecke fertig, die andere Seite kommt noch. Aber man kann jetzt das Endergebnis erahnen. Man sieht ganz gut, wie der Spoiler jetzt das Dach fortführt.

Share:

5 thoughts on “Was es nicht gibt, muss man eben bauen

  1. Hmmm.
    Mir hätte hier weniger besser gefallen. Für mich steht der zu weit nach hinten ab und die Stütze ist mir zu klobig.
    Spoiler ja, aber ich wäre für etwas mehr als die Hälfte der Tiefe und filigraneren Stützen. Diese etwas abgerundet, nicht einfach gerade.

    Adios
    Michael

  2. Ein wenig Rumblödeln:
    Die seitlichen Streben weiter runterziehen (ungefähr bis zum drittelpunkt), den Scheibenrahmen an die Spoilerkante versetzen, und eine horizontal geknickte Heckscheibe einpassen..

  3. So ein wenig habe ich ja noch mit dem Polo/205-Heck gehadert…
    Aber SO finde ich das jetzt absolut stimmig. Bis auf die Stoßstange. Da muss mM irgendwas fettere ‘dran.

    Egal. Ist auf dem richtigen Weg! Weiter so. Finde es ge..!

  4. Mit der Stoßstange stimme ich zu. Ich habe sie ja nun live gesehen und ich denke auch die paßt nicht so wirklich zum Rest. Aber wie immer gilt….es muß nicht uns gefallen, sondern KLE bzw. immer dem, der damit rumfährt. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.