Wieder 155 Nieten mehr…

Gestern kam sie ganz plötzlich und vollkommen unerwartet: Die Erkenntnis, daß wir ja winterliche Temperaturen haben :.

Und was braucht man für den Winter – ach ja. Winterreifen. Da war was. Beim Kauf des Pirat waren auch Winterräder dabei. Auf runtergerittenen ATS Cup übrigens. Sind tatsächlich die ersten ATS Cup, die ich habe, obwohl ich die Felchn seit den 80ern schon ganz hübsch finde – nach wie vor. Aber die Felchn waren passend zum Hausmeisterblau des Wagens lackiert.

Also das Felgenbett sauber gemacht und angeschliffen. Huch, der Struktur des Schleifbildes zeigte: Auch das Blau war gepinselt – Winterfelchn eben… Drauf geschissen, zeltgrau drüber und gut.

Einfach mit dem Pinsel, nix abgeklebt, nur mit dem Lappen nachgewischt. Haken dahinter, erledigt, und wieder kam eine völlig unerwartete Erkenntnis: Der Lack muß vor dem Montieren ja auch noch trocknen. Sowas aber auch.

Gut, Restabend über, also habbich noch ein wenig rumgepoppt. Seitenteil war dran. Hab nicht bis zu Ende gepoppt, aber der obere Teil is ready for Lack.

Auch schön um die Ecke rum.

Die Stege zwischen den Fenstern sind absichtlich ungepierct, die werden noch schwarz abgesetzt, wie es sich für einen GT gehört – der der Pirat streng genommen ja garnicht ist 😉

8 thoughts on “Wieder 155 Nieten mehr…

  1. Jungs,das mit den blanken Nieten ergibt sich irgendwann von selbst. Der Lack wird auf dem Alu irgendwann abplatzen. Und schon hat man die gewünschte used/vintage Optik. Wenn dann muss sich die Patina auch beim Fusseln von selbst ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.