Wo kommen sie denn plötzlich alle her?

Wolf suchte Teile für seinen 75er Passat Fastback und stolperte hier über den Blog. Gestern schickte er mir Bilder.

Er hat den Wagen erst kurze Zeit und hat ihn schonmal „angehübscht“. Er schreibt selber: „Hab das Auto jetzt fast zwei Monate und war sofort Feuer und Flamme! Hab ihn mir noch ein wenig zurechtgefusselt 🙂 Alle Zubehörteile sind Geschenke gewesen, was das Beste daran ist. Von innen ist noch nicht viel gemacht. Armaturenbrett ist hin (war ja klar), Lenkrad aus nem TS ist drin, das Wurzelholz Design hab ich überklebt mit Schachbrettfolie, mein altes Becker Kassettenradio hat endlich ein Plätzchen gefunden und die originalen Sitze haben für ein paar Lederstühle Platz gemacht, die ich aus drei Sitzen zusammengebaut habe und dann satteln ließ. Fehlt noch Leder für Rücksitzbank, Chromspiegel und ein Surfboard fürn Dachgepäckträger… Aber fertig wird man ja nie!“

Nun, was kann man zu dem Wagen sagen? Macht erst mal nen sauberen Eindruck – und auch der ist vorne tiefer. Entsportbooten is einfach Pflicht bei den Böcken. Der Unsinn mit den Dachgepäckträgern bei 70er Jahre wassergekühlten VW werde ich nie verstehen. O.k. wenn man was transportieren muß – aber ansonsten würde ich die Dinger am liebsten runterreißen. Ich find die hässlich auf den Karren, zerstört die Fahrzeuglinie. Bei Käfern ist das was anderes. Aber die Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden – und das is sein Auto, da darf der das natürlich…

Von innen hat er leider keine Bilder geschickt.

Wir hatten vor kurzem die Diskussion, wie es mit der Passat 32/33 Scene weitergeht, ob es sich überhaupt lohnt, Ersatzteile zum Wiederverkauf auf Lager zu legen. Denn die wirklichen Fans scheinen an 2 Händen abzuzählen zu sein. Wir kennen uns untereinander sogar 😉 Aber wenn immer mal wieder solche Autos auftauchen, sehe ich etwas optimistischer in die Zukunft. Bleibt natürlich die Frage, wie lange die Passat „Neuschrauber“ dabei bleiben. Hoffen wir das Beste, daß der eine oder andere langfristig einen Narren an den Böcken frißt, damit sich in mittelfristiger Zukunft Nachfertigungsaktionen lohnen, wenn an manchen Ecken endgültig Schluß mit Teilen ist…

10 thoughts on “Wo kommen sie denn plötzlich alle her?

  1. Ich finde das Auto ja mal total geil. Richtig schick gemacht und nix übertrieben. Wenn auf dem Dachgepäckträger was draus ist sieht der auch noch besser aus.
    Wenn ich den Platz hätte, würde ich mir auch sowas bauen.

  2. Hello Fusseler,
    naja ganz so unbekannt ist der Wagen ja nun auch nicht. Er stand jahrelang in meiner Garage und wartete auf bessere Zeiten. Aber aufgrund meiner Busgeilheit musste er letztendlich weichen. Der Käufer hat das Ding dann ratzfatz übergezimmert und wieder bei Ebay verscheuert.
    Würde mich ja mal interessieren, wie die Blecharbeiten so sind und was das gute Stück dann gekostet hat.
    Noch Fragen? Mailt mir.
    Gruß,
    Alex

  3. an alex…woher weißt du denn das es dieses auto ist?jahrelang?von wann bis wann ist denn jahrelang?das würde ich gern genauer wissen!hab jede menge unterlagen dir lange zurückgehen/kaufverträge,vorbesitzer,hu/au-bescheinigungen!gruß wolf1cabrio

  4. Bingo
    Ich dachte von Anfgang an, daß das der Motorwürger Passat is. Wolf verneinte das. Natürlich nicht absichtlich. Aber der Verdacht lag nahe…
    Schließt Euch mal zusammen, ob das der Wagen ist. Interessiert mich einfach (was am Wagen selbst nix ändert).

  5. Moin,
    also Unterlagen hatte ich auch einen Haufen. Es ist schon verdächtig einen orangenen 75er Passat, viertürer mit Griffschalen. Hat er ein Schiebedach und eine schwarze Ausstattung gehabt, die genäht war? TS-Lenkrad habe ich auch montiert, Drehzahlmesser sollte er auch haben. Und die Bremsleitung vorne Links sollte „sehr kunstvoll“ hineingewürgt sein!
    Wo hast Du ihn gekauft? Zufällig in Nordhorn bei so einer art „Gruffti-Typ“?
    Jahrelang heißt, hmm? also mindestens 5-6Jahre.
    Falls sich mein Verdacht bestätigt und Du Infos brauchst, mail mir einfach. Oder schau mal auf http://www.vollgas-deluxe.de unter Autos AD.
    Gruß,
    Alex

  6. unglaublich wie klein die welt ist!die beschreibung passt:-(alles….
    also neu lackiert worden ist er mal!beide schweller sind neu,von vorne bis hinten,was aber echt gut gemacht worden ist!tragende teile sind alle einwandfrei und bis auf die haube die schlecht lackiert ist!kotflügel links scheint getauscht worden zu sein(passform,spaltmaß)!unterboden ist sehr gut!rostmäßig…nix der rede wert!auspuffanlge ist super,motor geht gut und ist furztrocken!zahnriemen,zündkabel,kappe und finger inkl.kerzen sind neu!
    als angehender meister frage ich mich warum du keine bremsleitung gebördelt hast?naja jetzt weiß ich ja wer?s war:-))stellt sich mir die frage,bin ich jetzt berühmt oder berüchtigt????klärt mich auf ihr würger….gruß wolf1cabrio

  7. Moin,
    Kotflügel links war durch, Kotflügel rechts auch vorne und hatte eine Beule. Die Schweller waren eigentlich in Ordnung, hmm. Schwellerende links im Radhaus hinten war noch durch und die Reserveradwanne. Rost war an der ganzen Karre an allen Kanten.
    Ob das nun berühmt macht, weiß ich nicht. Aber schön das der Wagen überlebt hat.
    Die Leitung habe ich als Erkennungszeichen für die spätere Identifizierung im Fussel-Blog eingebaut! 🙂
    CSI-Bremsleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.