Benz Eins-Zwo-Drei Leiche Topchop Projekt

Meine Stricher Leiche ist ja relativ harmlos. Also sie ist relativ harmlos dagegen, was die von der Schraubbar da machen. Die Junx haben sich einen Mercedes W123 Bestattungswagen geholt, Aufbau Pollmann mit verlängertem Radstand.

Und was machen sie? Sie säbeln kurzerhand das Dach ab.

Geplant ist ein Leichenwagen Topchop, die Planungs“skizze“ sieht so aus:

Sie sind dran, das tatsächlich zu realisieren.

Mir gefallen auf der Planungs“skizze“ die geschlossenen hinteren Radläufe nicht, aber das ist eben Geschmackssache. Aber trotzdem: Was ein geiles Projekt. Nix für mich wegen meinen 2,04m, aber ich find?s trotzdem extrem geschmeidig.

Wie weit das Projekt inzwischen ist, kann ich leider nicht sagen. Der Blogeintrag zu dem Projekt ist vom 30.03.2009. Vielleicht ist er schon viel weiter, ist ja immerhin mehr als ein halbes Jahr danach vergangen. Aber es bloggt ja nicht jeder so häufig, wie ich. Vielleicht fühlen sich die Junx ja motiviert mal ein Update reinzusetzen, wenn sie das hier lesen. Soweit ich weiß lesen die ab und an den Fusselblog, haben ihn auch auf ihrer Startseite verlinkt.

Share:

7 thoughts on “Benz Eins-Zwo-Drei Leiche Topchop Projekt

  1. Ich liebe Leichenwagen. Ich liebe Top Chops. Aber Leichenwagen-Chops find ich immer etwas blöde,weil man diese spezielle Linie,die den Leichenwagen ja ausmacht,damit immer irgendwie rausnimmt. Was bestimmt bei diesem Chop besser aussäh,wäre wenn man das Chop nach hinten ansteigen lassen würde,sodass eine Art Keilform entsteht. Das käm schon Praller und würd wieder mehr Dynamik reinbringen. Die Radabdeckung würde ich auch nicht so tief ziehen,3-4 cm zurücksetzen würd die Optik verbessern. Ich denke nicht das man die Leiche extra mit sowas optisch strecken muss,sie wirkt auch so lang genug.

  2. Mit nem normalen Radstand sähe das wohl harmonischer aus. Hier wirkts ähnlich unvorteilhaft wie bei dem hier schon erwähnten Framo-Hotrod mit Ford-Technik, bei dem das Verhältnis hinterer Überhang zu Radstand auch nicht so optimal wirkte.
    Meine Meinung.

  3. Ne gute Leiche würde ich auch im Alltag fahren oder zumindest mehr als nur reine Showcarnutzung – das dürfte hier leider verlorengehen.
    Ich bin zwar nur 1,80 groß, aber dank kurzer Beine und langem Oberkörper ein Sitzriese, daher wär Top-Chop niemals was für mich.
    Ansonsten ganz witzig.

  4. Lieber geschlossene Radläufe als diese Prol-Zigeunersicheln.
    Ohne Keilform würde der Leiche das Blut nicht so in den Kopf laufen und optisch wärs meiner Meinung nach geschmackvoller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.