Entlastung der Papiertonne

Was ist die auflagenstärkste Zeitschrift Europas? Das ist nicht etwa irgendein besonders nobles Magazin, es ist die ADAC Motorwelt.

ADAC Motorwelt Papiertonne

Ich bin froh, dass es den ADAC gibt, ungezählt die Situationen als Altautoschrauber, dass ich die Pannenhilfe in Anspruch genommen habe. Da sind die einfach ungeschlagen. Kein Wunder, dass der ADAC so viele Mitglieder hat. Es gibt einfach ein angenehmes Sicherheitsgefühl zu wissen, dass wenn man mal liegenbleibt, die Gelben Engel rufen zu können.

Jedes Mitglied bekommt zwangsweise die ADAC Motorwelt. Alles, was bei mir hängenbleibt ist, dass da massig Anzeigen von Treppenliftfabrikanten drin sind. Und die Skandale über die manipulierte Leserwahl zum Autopreis „Gelben Engel“ macht das Magazin nicht unbedingt glaubhaft. Mir ist es eigentlich vollkommen egal, ob da Leserwahlen manipuliert wurden etc. Mir geht es beim ADAC um die Pannenhilfe und sonst nichts. Wer da einen Staubfänger bekommt, geht mir am Allerwertesten vorbei.

Als ich vor vielen Jahren nachts auf der Autobahn bei einer Vergaserpanne mit meinem damaligen Passaratti Kuh-Pee BSE ADAC Mitglied wurde, überflog ich die seitdem bei mir den Briefkasten verstopfende ADAC Motorwelt noch einmal grob als Klolektüre. Inzwischen landet jede Ausgabe ungelesen im Altpapier. Und ich bin mir sicher: Das ist in vielen Haushalten so.

Abbestellen kann man diese Zeitung nicht. Was eine Ressourcen Verschwendung! Laut Wikipedia lag die Auflage 2013 bei fast 14 Millionen Exemplaren – monatlich versteht sich. Man muss sich die Papiermassen einmal vorstellen, die da zusammenkommen. Und das Papier eignet sich nicht einmal zum Abkleben beim Lackieren. Was will ich damit?

Durch einen Artikel von Jan Gleitsmann bin ich darauf gekommen: Nein, man kann die ADAC Motorwelt zwar nicht abbestellen, aber Ja, man kann es umstellen, sie als ePaper zu beziehen. Dann muss wenigstens kein Papier mehr verschwendet werden und ehrlich? Ich werde meinen SPAM Filter so einstellen, dass die ePaper Ausgabe dann auch im virtuellen Mülleimer landet. Automatisch.

Die Umstellung geht innerhalb weniger Momente auf der ADAC Homepage. Ich bin da eh angemeldet, weil man da so schön praktisch u.a. Musterkaufverträge herunterladen kann etc. Ich habe es auf ePaper umgestellt und ich empfehle Euch, das auch zu tun.

Sollte ich irgendwann in das Alter kommen, in dem ich einen Treppenlift brauche, kann ich das auch in der ePaper Ausgabe nachlesen  😉

Share:

12 thoughts on “Entlastung der Papiertonne

  1. Klar – die ADAC Motorwelt landet zu annähernd 100 % in der Altpapiertonne. Das macht dem ADAC nichts – er braucht die hohe Zahl der verbreiteten Auflage umd (irrsinnig) hohe Anzeigenpreise zu realisieren. Dass die Erwerber der Zeitung gar keine Zeitung wollen, sondern nur eine Pannenversicherung, liegt auf der Hand. Das ist der Preis für die billige Pannenversicherung: Zwangsabo zur „Schönung“ von Auflagenzahlen. Sowas gehört – wie inzwischen jeder weiß – zur Kernkompetenz des Vereins.

  2. Danke für den Tipp, werde das auch gleich umstellen. Hab das Blatt noch nie gelesen, so sind im Laufe der Jahre bestimmt 1-2 Bäume durch den Briefkasten direkt in die Papiertonne gelandet 😉

  3. Ich hab sie vor Jahren abbestellt. Einfach so, komplett. Warum soll das nicht gehen?
    Find ich jedenfalls klasse, dass Du das Thema ansprichst. Mir ist das damals auch dermaßen auf den Keks gegangen, selbst zum Ofen anzünden ungeeignet, das Ding.

  4. Gibt es in einem Haushalt mehrere Mitglieder, bietet der ADAC von sich aus an, nur noch ein Exemplar zuzustellen. Ob aus Kosteneinsparung oder Umweltschutz kann jeder selbst entscheiden.

  5. Guter Tipp, ich habe allerdings schon vor ca. 10 Jahren auf eMotorwelt umgestellt. Automatisch landet sie aber bisher nicht im Spam, sondern ich lösche sie immer manuell… 😀

  6. Hallo,

    Du kannst nach meiner Information die Motorwelt abbestellen, so sagten es zumindestens die Herrschaften beim ADAC in Darmstadt.

    Mit der nervigen ADAC-Werbung hat es auf jeden Fall sofort geklappt.

    Grüße

    L.

  7. Wegen der Versicherung für die 07er Nummer bin ich damals zwangsläufig beim AVD eingetreten.
    Statt eines Magazins wo wenigstens hin und wieder was drin steht erhält man eine Neuwagen-Testzeitschrift wo lauter tolle neue Autos mit 1-5 Smileys bewertet werden..
    Ob ein neuer Audi mehr Sternchen als ein Daimler bekommt ist mir ziemlich egal. Wenn es mich interessiert lese ich es explizit nach aber ich brauche keine Zeitschrift die voll davon ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.