VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Instagram

Partner

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

open source blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Verbindung zum Internet - hatten die Autos Anfang der 90er auch schon!Eine intelligente Auspuffanlage »

Wintersport

06.02.18

Permalink 15:10:00, von KLE E-Mail

Wintersport

Ich hatte ja keine Unterstellböcke etc. in der heimischen Garage, um die Auspuffanlage zu fixen. Sogar 2 Helfer boten an, mir das vorbei zu bringen (Danke dafür!),aber da war ich schon unterwegs, den Pirat zu holen, der um die Ecke von der Werkstatthölle parkte. Kein Schnee, kein Salz auf der Straße, dann kann man den auch fahren. Er stand da schon länger und die kalten Temperaturen derzeit sind nicht gut für die Batterie. Ich musste ihm Starthilfe geben.

Starthilfe

Großen Rangierwagenheber eingepackt, zwei Unterstellböcke und ein paar Auspuffgummis. Damit konnte ich heute zur Tat schreiten. Ich musste den Wagen schieben, denn auch beim Polo war die Batterie schwach. Hängt jetzt das Ladegerät dran, aber ich befürchte, da der nur wenige Tage stand - da wird demnächst eine neue Batterie fällig. Derzeit ist die aus dem Rapid Schlachter drin, wer weiß, wie alt die schon ist. Immerhin hat die jetzt über ein Jahr noch ihren Dienst getan.

VW Prolo

Ich habe mir die Arbeit vereinfacht. Das Rohr eingeölt - das brennt wieder weg und wie bekommt man den Endtopf in die Gummis gezogen? Ich habe ihn mit dem einen Gummi eingehängt und dann habe ich einen Spanngurt an der Abschleppöse eingehängt und auf die andere Seite gezogen.

Auspuffmontage

Erleichtert die Sache ungemein!

Ich hatte leider nur gebrauchte Gummis, besser als nix, aber ich habe schon neue Gummis bestellt. Ich will die Auspuffanlage eh noch einmal demontieren, denn ich will so einen Vorfall in Zukunft verhindern. Es ist immer der Mitteltopf, der Ärger macht. Ich bin an der Kante hängen geblieben. Was wäre, wenn es diese Kante nicht mehr gäbe?

Man könnte den Topf weglassen. Es gibt sogar ein komplettes Rohr zu kaufen in der richtigen Form. Dadurch würde aber die ABE des Fahrzeuges erlöschen. Keine wirkliche Option. Zudem würde er vermutlich zu laut. Ich habe mir Folgendes ausgedacht: Man könnte doch vor und hinter dem Topf je ein Blech aufschweißen, als eine Art Gleitschiene.

Gleitschiene

Dadurch wäre die Kante beim Vor- und Zurückfahren weg, an der ich immer hängenbleibe am Garagentor. Das sollte eigentlich funktionieren...

10 Kommentare

Kommentar von: Der Ägypter [Besucher]
Könnte funktionieren würde aber auch innen zum Topf die Kante etwas Abmieldern.
06.02.18 @ 18:40
Kommentar von: Jeff [Besucher]
Moin KLE
Unter meinem Framo mit Opel motor hängt auch ein Endschalldämpfer vom Polo ohne einen Zweiten.
Das ist von der Lautstärke recht angenehm und der eine Dämpfer hat dem TÜV völlig gereicht.
Also einfach den Vsd raus und gut.
Mfg Jeff
06.02.18 @ 19:21
Kommentar von: Markus [Besucher]
Höherlegen und Stollenreifen drauf! :-)
06.02.18 @ 21:15
Kommentar von: Haschek [Besucher]
Nimm anstatt Blech lieber Rundstahl, den Du wie die roten Linien anschweisst. So hast Du keinen unzugänglichen Hohlraum, in dem es fröhlich gammeln kann.
07.02.18 @ 08:13
Kommentar von: Max [Besucher]
Macht es nicht mehr Sinn in Abgasrichtung kleine Stahldreiecke einzuschweissen, aus etwas dickerem Material. Die halten warscheinlich länger als so ein Blechtrichter.
07.02.18 @ 09:21
Kommentar von: Philipp [Besucher]
Wie wäre es mit einer kompletten Blechtafel als Unterbodenverkleidung?
Auspuff müsste dafür evtl. etwas höher gehängt werden XD dafür sinkt die Luftverwirblung am Unterboden^^ und der Polo kann über alles einfach "drüberrutschen"
grüße
07.02.18 @ 10:47
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Philipp das ist natürlich kompletter Unfug - man denke an die Wärmeableitung des Auspuffs
07.02.18 @ 10:54
Kommentar von: bullitöter [Besucher]
Jeff, hat vermutlich recht, nur müsste man das genaugenommen eintragen lassen.
Falls die ABE für die Karre auf 84 oder älter datiert, kann man sich das evtl. noch schönreden, weil der GL Motor ab Werk nur den ESD hatte.
07.02.18 @ 21:28
Kommentar von: Fritz Mueller [Besucher]
http://www.ebay.de/itm/2x-Auto-Batterie-Trenner-Unterbrecher-Trennschalter-Polklemmen-Oldtimer-6-24V/161698149966?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

Klemm mal die Teile an deinen Minuspol. Ich hab Autos, die nutze ich wirklich nur 2-3x im Jahr und seit ich diese Teile drin hab, springen die immer an. Haube auf, Minuspol abdrehen, Haube zu, fertig.
12.02.18 @ 04:29
Kommentar von: Christian W [Besucher]
Da kann man auch einfach den Minuspol nur lauwarm anziehen, oder mit ner Flügelmutter ausstatten je nach Bauform. Meist reicht dann aufstecken. Technisch unsauber, ich weiß...
Ich würde 3 mm starkes Flachstahl hernehmen, 20 - 25 mm breit. Am Rohrende ein wenig rund aushöhlen. Für das Garagentor gilt das gleiche... ;-)
13.02.18 @ 15:03