Alles auf Anfang

Ich habe innerlich mit mir gerungen, aber es war notwendig. Ich habe das aufgesetzte Blech auf der Heckklappe wieder entfernt. Gefiel mir einfach nicht, wie das aussah aus zwei Gründen.

Grund 1 war die untere Kante. Die hatte ich begradigt, aber das gefiel mir gar nicht. Die bei VW haben sich schon etwas dabei gedacht, dass die die leicht geschwungen gemacht haben.

Ich brauchte als einen geschwungenen Blechstreifen. Wie bringt man das parallel am besten hin. Ich schaute einmal, ich hatte eine Rolle Kreppband in der richtigen Breite.

Damit konnte ich die Linie, die ich vorher an der Heckklappenkante angezeichnet hatte, schön parallel übertragen.

Ausgeschnitten und drangebraten. Mal wieder bescheiden zu Schweißen an der Kante – immer wieder quillt da Konservierungsmittel aus, es spritz, es brennt und es schweißt sich mäßig.

Zweiter Punkt, der mich störte: Das Blech ist ja leicht geschwungen und zum Festschweißen muss ich das Blech an die Heckklappe andrücken. Effekt: In der Mitte war das Blech weiter drin, weil ich das beim Schweißen reingedrückt habe. Das wollte ich umgehen diesmal und habe deshalb 2 Vierkantrohre innen dagegen geklemmt während dem Schweißen.

Dann konnte ich ein neues Blech setzen. Es dauerte etwas aber es ist inzwischen fast vollständig verschweißt.

Die meisten erkennen keinen Unterschied zum letzten Zwischenergebnis – für mich ist es deutlich besser.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.