Cool Oil – Ölkühlereinbau im Passat 32B

Ich habe einen anderen Ölkühler besorgt. Ich bekam ihn von Marcus, habe ihn „ertauscht“. „Sein“ Ölkühler stammt aus einem Fiat Ritmo (im Bild rechts).

Vergleich Ölkühler

Ähnlich groß nur dicker. Hintergrund: Ich war beim Hydraulikfritzen, um andere Anschlüsse für den „alten“ Ölkühler zu besorgen und die haben mir den als kaputt erklärt – das Gewinde ist zu weit runter. Wo er recht hat…

kaputtes Gewinde am Ölkühler

Vorteil des anderen Kühlers: Die Anschlüsse passen. Die Halterung konnte ich anpassen.

Ölkühler in der Halterung

Naja und dann eben dranbauen und anschließen.

montierter Ölkühler

Sitzt jetzt schräg montiert unter dem Wasserkühler.

montierter Ölkühler

Die Adapterplatte unter den Ölfilter geschraubt und neuen Ölfilter dran. Ölwechsel stand zwar noch nicht an, aber da ich eh nen neuen Filter drangebaut habe, konnte ich den auch gleich vorziehen.

Ölkühleradapter unter dem Ölfilter

Motor laufen lassen, bis das Thermostat aufmacht und dann nochmals Öl nachkippen – in den Ölfilter paßt ja auch so ein wenig Öl. Auf der Heimfahrt konnte ich es nicht 100% testen – auf der Landstraße kann man ja nicht Topspeed fahren, aber ich hatte das Gefühl, es bringt schon etwas Besserung.

Dann war Tüfteln angesagt. Der Ladeluftkühler muß ja auch angepaßt werden. Problem: Die Durchmesser der Leitungen sind unterschiedlich. Der Turbo hat 50mm, der obere Anschluß des LLK 43mm, der untere 40mm. Schläuche in neu sind mörderteuer und das passende Reduzierstück gibt es nicht. Improvisieren ist angesagt. Werd wohl mal auf den Schrott müssen, um gebrauchte Schläuche zu suchen. Bis ich dazu komme, bau ich erst einmal die Reduzierstücke selber. Edelstahl? Alu? Ach was! Ich habe noch einen Rest vom Golf 1 Tankrohr, das hat den kleinen Durchmesser richtig. Hab das mal mit Kühlerschläuchen angeschlossen. Jaaaaaa, ich weiß, nicht Ölfest auf Dauer…

Anschlüsse LLK improvisiert

Auf das Tankrohr stecke ich ein Stück größeres Auspuffrohr und verschweiße das dicht. Dann passen auch die dickeren Schläuche, die am Turbo dran sind, drauf. So kann ich testen, ob die Geschichte mit dem Motor vernünftig läuft.

4 thoughts on “Cool Oil – Ölkühlereinbau im Passat 32B

  1. Also bei Schläuchen kann ich http://kuehler-willems.eu/shop/category_32/Schlauch.html?shop_param=cid%3D%26 empfehlen. Die haben schöne Flexschläuche, auch mit verschieden grossen Endstücken und das zu echt moderaten Preisen! So ein Schlauch kostet vielleicht etwas über 10 Euro. Ich hab die „Rony-Flex“ Dinger in meinem Transit verbaut (mit selbstgebastelten T-Stücken), da mich das deutlich günstiger gekommen ist als neue Originalschläuche zu holen.

  2. @axxez
    Das sind KÜHLERschläuche, die Du da verlinkt hast, die sind genau, wie die in meinem Provisorium, aber nicht dauerhaft ölfest. Und durch den Ladeluftkühler geht Ölnebel…

  3. Aber das soll normalerweise nicht sein das da Ölnebel durchgeht da sich dieser ja als Öl im Kühler selbst sammelt und diesen langsam füllt. LLK mit Ölrückständen dürfen auch nicht mehr verbaut werden und gehen Retour (bei Garantie) oder in den Schrott.

  4. Ölkühleranschlüsse mit Schlauchschellen finde ich sehr mutig, sind ja doch einige bar Druck drauf!

    Würde ich noch gegen verpresste Schläuche austauschen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.