Das erste Burgerkingen

Am Sonntag machte ich die erste Ausfahrt mit dem Coup? zum Burgerkingen in Darmastadt, einem markenoffenen Altautotreff, der jeden 3. Sonntag stattfindet.

Wenn ich ihn mir so recht betrachte – da fehlt noch Kriegsbemalung. Ein paar Ideen habe ich ja dafür und einige laufen schon durch den Plotter. Zu was hat man so ein Ding für Fahrzeugbeschriftungen – einer meiner vielen Nebenberufe. Vielleicht sollte ich das Fusseln zum Hauptberuf machen.

In Darmstadt wars diesmal verdammich kalt. Meine Fresse. Und es gab diesmal keinen Glühwein. Irgendwie verstehe ich ja, daß Kai das nicht immer sponsoren will. Geht auf Dauer auch ins Geld – zudem kam er diesmal direkt von seiner neuen Schrauberhalle dahin.

Es wurde, wie üblich, über viel Altmetall geredet, über unsinnige und sinnvolle Umbauten, Schraubererlebnisse, TÜV-Probleme. Was man eben so quatscht, wenn einem kalt is. Auch wurde festgestellt, daß das Coup? kein „Low Budget Custom“ sondern ein „No Budget Custom“ ist. Eine Bezeichnung, mit der ich durchaus leben kann…

Wer ist eigentlich der Depp, der die Umfrage offensichtlich per Webroboter beeinflußt? Ich tippe mal auf Herrn S. aus H. – gut, daß ich vorher schon bekanntgegeben habe, daß ich mich nicht nach der Umfrage richten werde 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.