Den Schlüssel habe ich schon einmal – der Werkstattumzug naht

Am Montag habe ich den Schlüssel zur „neuen“ Scheune abgeholt. Ich kann jetzt schon ab und an mal ein, zwei Teile da vorbeibringen. Bei der Gelegenheit, habe ich auch mal grob vermessen – irgendwie erschien sie mir bei der Erstbesichtigung größer.
Das ist der Plan des Hauptraumes:

Hier wird alles passieren. Der zweite Raum, den ich nur zum Teil nutzen kann, werde ich lediglich als Abstellplatz für ein Auto und Teilelagerung nutzen.

In die Ecke kommen dann Motoren, Getriebe, Reifen und eben ein Auto

Im Hauptraum sieht es so aus. Neben die sanitären Anlagen kommt die Werkbank, Kompressor etc.

Die Galerie drüber wird Teilelager, wobei die Bohlen, die da derzeit draufstehen, entsorgt werden. Irgendswie is da der Wurm drin…

Hat wirklich an manchen Stellen die Konsistenz von Toastbrot.
In die Mitte des Raumes kommt eine Hebebühne, da wo jetzt die Boote stehen.

Dahinter, neben dem „Kasten“ wird ein Abstellplatz für 2 Autos oder 1 Auto und die Leiche. Darüber soll ein Podest entstehen, um obendrauf Teile lagern zu können. Das wird die erste Baustelle in der Scheune. Zusammen mit der Elektroinstallation. Ich weiß noch nicht, welcher Sicherungskasten der für den Hauptraum ist.
Der hier:

oder der hier:

Auf jeden Fall sind die Steckdosen veraltet. Dass ist bisher die einzige Steckdoseninstallation im Hauptraum:

Man beachte auch den Licht(dreh)schalter rechts – der muß DRINGENST so bleiben. Kultiger geht ja kaum. Die anderen Steckdosen müssen aber neu. Und es muß Drehstrom in die Halle für Schweißgerät und Hebebühne. Im Nachbarraum liegt da schon etwas.

Fragt mich nicht, was das alles ist – das Ding is an einer anderen Wand – die Pausenklingel?

Es wird wohl 2 „Großkampfwochenenden“ geben. An einem wird die Elektroinstallation gemacht und der Podest geschraubt fürs Teilelager, am zweiten wird die Geschichte Umgezogen. Terminplanung: November. Helfer sind mehr als willkommen! Gerade Elektriker und Holzwürmer sind gefragt, aber auch jeder der ein Loch in die Wand bekommt beim ersten Einsatz. Fürs leibliche Wohl wird gesorgt etc. – notfalls auch für Logie.

Die genauen Termine werde ich hier posten…

1 thought on “Den Schlüssel habe ich schon einmal – der Werkstattumzug naht

  1. Hallo,

    gerne lese ich ab und zu auf diesen interessanten Seiten. Danke dafür. Viel Spass mit der neuen Scheune.

    Und das wollte ich eigentlich los werden: Das Foto mit dem tollen Drehschalter zeigt auch zwei historische Drehstromsteckdosen (links neben der schwarzen Schukosteckdose welche übrigens noch zulässig ist, soweit sie nicht zerbröselt ist). Diese Drehstromsteckdosen sind aber in der alten BRD seit ca. 25 Jahren nicht mehr zulässig. Aber es war auch Drehstrom, leider meist mit nur 4 Adern in der Zuleitung.

    mfg
    Eckhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.