Die Frage der Lackierung

Ums vorneweg zu sagen: Die Frage, wie der 5ender nach dem Update lackiert wird ist noch KOMPLETT offen. Es kann sein, daß ich die bisherige Lackierung wieder aufnehme, geänderte Baugruppen beilackiere. Aber irgendwie läßt mich nicht der Gedanke nicht los, den 5ender 2.0 komplett umzulacken. Und irgendwie habe ich den Farbton RAL 1021 im Kopp – Rapsgelb, vormals Kadmiumgelb genannt. War Ende der 80er meine Lieblingsfarbe bei Karren und so ne leuchtende Farbe leuchtet einfach gut aus dem schwarz / grau / silber / weißen Neuwageneinerlei heraus.
Natürlich wäre das Rapsgelb nur der Grundton, es kommen sicherlich noch Rallye Applikationen dazu – oder vielleicht doch gerolltes 60er Jahre Custom Paint? Ich bin mir sehr uneinig – Ihr merkt das schon. Aber eine Idee habe ich und an der arbeite ich gerade geistig:
Die Rallye Fahrzeuge hatten ja meist einen Hauptsponsor, dessen CI die Farbe vorgegeben hat. Was ist gelb? Chiquita? Schell? Post? Nun, ich denke gerade an etwas ganz anderes: SPAM.

Wer es nicht weiß: SPAM ist eigentlich ein Dosenfleisch.

Spam Dosen

Berühmt wurde es durch diverse Monty Python Sketche.

[video:youtube:anwy2MPT5RE]

Und vermutlich leitet sich daraus die Bezeichnung SPAM für eMail Werbemüll ab. Das macht dieses komische Dosenfleisch irgendwie kultig. Und die SPAM Farben sind gelb und blau. Ein Gestaltungsanlaß? Schauen wir mal. Ich grüble noch…

14 thoughts on “Die Frage der Lackierung

  1. Deine Vermutung bez. SPAM als Bezeichnung für eMail Werbemüll ist korrekt. Lange Zeit, während und nach dem 2. WK (kam von den USA rüber), konnte man dieses Dosenfleisch noch in der angelsächsischen Küche als Beigabe zu allen möglichen Speisen finden. Sogar im Frühstücksessen. Darauf zielt auch der Sketch von Monty Python ab. Als dann der email Werbemüll aufkam sprach man von „useless like SPAM“ und schon sprang der SPAM-Funke über. Ich finde Deine SPAM-Idee recht prickelnd. Google mal nach dem SPAM-Museum (für das Dosenfutter). Vielleicht inspiriert Dich das noch ein bischen.
    Happy Hippo

  2. moin.
    das mit den verbreiterungen sieht echt gut aus! ich glaube ne ‚klassische‘ rallye-lackierung würde dem wagen gut stehen.
    z.b.: -ganzes auto gelb
    -verbreiterungen, motorhaube, sämtlichen chrom und vllt n dekoelement (starsky&hutch-mäßig?) an der seite in mattschwarz

    achso, ich denke, dass der gfk-spachtel leider von dem plastik abplatzen wird.

  3. Ich werde nächste Woche einen Mercedes in Rapsgelb ansprühen, zunächst mal nur untenrum. Gefällt es meinem Freund dann wird daraus noch mehr. Vielleicht noch das Dach in Gelb und dazwischen was in Grün. Er hat nämlich 2 Landhof Metzgereien. Bin selbst gespannt auf diese schöne Farbe.

  4. Jo und in dem Buch „Die Himmelsgöttin“ von Ch. Moore wird gemutmaßt, das Spam ähnlich wie Menschenfleisch schmeckt. Was wohl auch der Grund ist, warum die Einheimischen in der karibischen Gegend da so drauf abfahrn ;-D

  5. Ich finde Kadmiumgelb als Grundfarbe super. An die Farbe kann ich mich auch noch erinnern. Das Gelb sollte dann auch bei dem Auto dominieren. Mit Blau zusammen, mhhhhh, gibt es schon viele…. Mit Rot geht auch nicht, sieht dann nach DHL aus und langweilig. Gelb und lila Metallflake-Rallye-Applikationen?
    Die Verbreiterungen sind auf jeden Fall cool, hoffentlich hält das mit dem Glasfaserspachtel.

    Gruß, wfe

  6. find die jetzige lackierung eigentlich auch sehr geil.
    aber wir kennen dich, und öfter mal was neues hat auch was für sich.
    braun/beige wär cool!

    die verbreiterungen sind nicht aus gfk (gibts saubere schnittkanten oder franst das zeug)?
    die rückseiten sind doch rauh, hoffentlich hast du dort die oberflächen angeschliffen. sonst wirds in der tat eng mitter haftung.

  7. Auch ich finde die SPAM-Idee gut, AAAABER: die wenigsten können damit etwas anfangen oder es zuordnen. Daher würde ich auf etwas in Deutschland bekanntes zurückgreifen. Gerade Deine Idee mit „Chiquita“ gefällt mir sehr. Und wer lackiert sein Auto schon zur Banane?
    Alternativ könntest Du Werbung mit Frau Antje für Käse aus Holland fahren.

    Adios
    Michael

  8. Klasse Idee/Arbeit mit den Verbreiterungen. Zur Lackierung schau dir doch mal Leibniz Butterkekse an (Gelb/Blau) und bekannter als SPAM Dosenfleisch.

    Vielleicht kannste sogar Sponsorgelder bei Leibniz locker machen.

    Viel Erfolg mit dem Projekt.

    Gruss Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.