Das Ende einer Odyssee…

Gestern war ich mal wieder als mobiler DJ unterwegs und habe auf einer Hochzeit Musik gemacht. die Feier war ca. 100km weg von Mainz und mitten in der Pampa. Also so richtig in der Pampa, am Arsch der Welt gleich rechts. Kurvige Straßen, bergauf, bergab. Ich war mit dem vollbeladenen Pirat unterwegs. Gut. So ein Turbodiesel ist jetzt nicht die Waffe, aber irgendwie lief er doch vorher besser. Und er wurde immer lahmer. Aber was sollte ich tun? Die Hochzeit wartete auf die Musik. Augen zu und durch. Die Letzte Steigung war wirklich zweifelhaft, ob er noch hochkommt. Aber er hat es geschafft.
Priorität: Erst einmal die Veranstaltung. Nach dem Aufbauen der Anlage mal Sichtkontrolle. Einziges auffallende Detail: Offensichtlich hat es Öl durch den Luftfilter gedrückt:

Verölter Sportluftfilter

Nebenbei telefonieren. Sascha hat demnächst einen Passat 32B Schlachter, sollte ein Turbodiesel sein – is leider nur ein Sauger. Auch habe ich Andreas als Turbodiesel Experten angeklingelt. Seine Vermutung: Turboschaden. Und wenn ich so drüber nachdenke – ja, das könnte wirklich sein. Und wenn dem so ist, dann ist die Weiterfahrt ein echtes Risiko für den evtl. rettbaren Motor. Metallspäne könnten im Motoröl sein.
Vortasten beim ADAC. Ich wär da ma liegengeblieben und ich muß aber erst einmal die Veranstaltung abwarten. Der schwafelte was von Depot, Massentransport ne Woche später, Leihwagen. Nenene- Leihwagen wär geil, wenn ich den hätte bis die Karre repariert is, aber den müßte ich wieder abgeben, wenn der Bock in Mainz ist. Sie legten den Auftrag auf Eis bis ich nach der Veranstaltung wieder anrufe. Die endete um 4 Uhr früh.
ADAC – wir informieren den lokalen Partner. Ne Viertelstunde später ein verschlafener Anrufer, er versucht einen Fahrer zu bekommen. Irgendwann rief der an, er komme! Gut. Es dauerte bis nach 5 Uhr, bis der Schleppwagen da war. Dann mal drauf mit dem Bock!

ADAC Pannenhelfer Abschleppwagen VW Passat 32B

Der Fahrer klärt es noch einmal mit dem ADAC ab, ja, er darf mich direkt zur Werkstatthölle schleppen. ADAC Plus Mitgliedschaft :idea:.
Also quer durch die Nacht mit dem Pirat huckepack. Schön so mit Yoga im Auto. Ich bin schließlich 2,04m groß und der Fußraum war voll mit Werkzeug. Schließlich konnte ich den Wagen in die Vorhölle rangieren. Da steht er jetzt.

Pirat Vorhölle

Der ADAC Fahrer war so nett, mich noch daheim abzusetzen. Genau um 7:36 Uhr.
Heute binnich irgendwie zu gerädert, um mich um die Karre zu kümmern. Morgen demontiere ich das alles mal so, daß ich sehen kann, ob der Turbo am Sack ist. Ich hab noch 2 Turbos, die sind aber vom 32B – der verbaute Motor ist einer aus dem Golf 2 mit anderem Turbo. Würde wieder Umbaumaßnahmen nach sich ziehen. Ich lasse es auf mich zukommen…

6 thoughts on “Das Ende einer Odyssee…

  1. hab da so meine zweifel ob der tdh nen wassergekühlten turbo hat? der pirat hat ja ne SB Maschine drin oder?

    ich würd den turbo einfach neu lagern lassen, wenn das noch reicht. die schaufeln müssten sonst aber auch vom normalen td-turbo passen. ist bei manchem motorenbauer, z.b. bücker und essing in lingen, gar nicht so teuer. die homepage von denen ist sehr modern, der betrieb aber ne richtig schöne große schlosserwerkstatt aus alten zeiten, vom allerfeinsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.