Ein Griff, den man ursprünglich nicht brauchte…

Ich will in der Leiche ja auch ab und an pennen, wenn sie im Einsatz ist. Da gibt?s aber ein Problem: Wie die Heckklappe von innen öffnen? Beim Bestattungsanhänger hatte ich das gleiche Problem. Von Innen sah das Schloß so aus:

Heckklappenschloß Mercedes Benz /8 W114 Leichenwagen Rappold

Die Hutmutter dreht sich mit dem Griff. Das war der Ansatzpunkt, auf dem ich aufgebaut habe. Also Hutmutter ab und eine Schraube drangeschweißt.

Hebel

Dann am Schleifbock etwas verschliffen und danach lackiert.

Hebel

Wer sich jetzt wundert, warum das Ganze relativ kurz ausgefallen ist – das hat natürlich seinen Grund. Ich hab vorab gesucht, was ich als Griff nehmen kann und hab im Fundus einen verchromten Messergriff für den Ölstab gefunden und den habe ich dann auf diesen Hebel gepackt.

Griff Heckklappe Rappold Leichenwagen Mercedes Benz /8 W114

Weil der Innenteil des Messergriffs irgendwie doof aussieht, habe ich das mit Sikaflex aufgefüllt und mit einer Unterlegscheibe „verschlossen“.

Griff Heckklappe Rappold Leichenwagen Mercedes Benz /8 W114

Blieb noch ein Problem. Man muß den Griff gegen den Uhrzeigersinn drehen zum Öffnen – und damit dreht man die Hutmutter auf. Also habe ich ein Loch durch das Ganze gebohrt und das Ganze mit einem abgesägten Nagel verstiftet.

Griff Heckklappe Rappold Leichenwagen Mercedes Benz /8 W114

Tatata: Die Heckklappe hat einen Griff innen und außen XX(
Mal sehen, ob der Griff mit der Madenschraube hält, sonst verzapfe ich das auch.

Griff Heckklappe Rappold Leichenwagen Mercedes Benz /8 W114

Nächste Baustelle: Die untere Dichtung der unteren Heckklappe. Da ist der Blechfalz einfach zu klein, daß die darauf hält. Die ist einfach rausgefallen.

Dichtung Heckklappe Mercedes Benz /8 W114 Rappold Leichenwagen

Radikallösung: Ich habe sie einfach mit Sikaflex eingeklebt.

Dichtung Heckklappe Mercedes Benz /8 W114 Rappold Leichenwagen

Dabei fiel mir auf, daß ich die Scharnierbolzen der Heckklappe vergessen habe – die stehen ja auch noch auf der ToDo Liste. Da sind derzeit noch lange M8 Schrauben drin.

Heckklappenscharnier Mercedes Benz /8 W114 Rappold Leichenwagen

Ich habe deswegen schon mit Rappold telefoniert. Damalige Info: Das sind Standardteile, die bekommt man an jeder Ecke. Ich habe im Netz recherchiert, aber ich habe diese verdammten Ecken einfach noch nicht gefunden. Vielleicht ist Scharnierbolzen der verkehrte Suchbegriff…
Also wenn jemand weiß, wo man passende Scharnierbolzen, oder wie man die Dinger auch immer nennen mag, herbekommt – ich freue mich über jede Info. Maße: Durchmesser 8mm + x zum Festklemmen, Länge 60mm.

Heckklappenscharnier Mercedes Benz /8 W114 Rappold Leichenwagen

Notfalls flexe ich die Schrauben ab und hau Hutmuttern drüber. Was zum Einschlagen wäre aber irgendwie hübscher…

Nochmals zu dem Thema von gestern. Das ist die Problemstelle, die ich abdecken will.

Kotflügelbefestigung Mercedes /8

Sind schon mächtige Blenden, die man da braucht.

Kotflügelbefestigung Mercedes /8

Das mit den Blenden gravieren lassen is ne gute Idee (Blogkommentar gestern) mir aber zu teuer. Vielleicht polierte Edelstahlblenden?

15 thoughts on “Ein Griff, den man ursprünglich nicht brauchte…

  1. warum nen griff von innen, hinten? das ding hat doch seitentüren? (hab grad n echtes denk-sinn-problem)… inne kombis und busse war auch kein griff innen hinten, die dinger haben seitentüren, geht man halt einma rum 🙂

    solche details.. okey… das spiel ich gern mit elektrik / schalter / radio 😀 wo andere nur n krachmacher einfach einbauen – aber wozu einfach wenns auch kompliziert geht *g

  2. durchklettern – beim passi 32b immer über die sitze turnen, kenn ich noch, hält jung.. hatte mal den plan, hintere türen zubraten – familie hab ich eh nich 🙂 lkw-womo-kombi auf lkw-steuer, der alte trick, vw-bus-transporter mit schraubbarer ladung, ääh, möbels, da können de bullen nix gegen sagen ^^ hab das aufm markt hier gesehen – die haben ALLE in den transportern betten, mit fenstern, noch nich mal getarnt.. ohne ausnahme, auf lkw-steuer – kann ich auch

  3. die idee mit der blende haut doch wunderbar hin.

    du könntest statt der hutmutter (der meinung dass die nicht lange halten wird schließe ich mich an) oder einer normalen mutter auch ne längere nehmen, ich weiß nur nicht wie die heißen (verbindungsmutter?) aber die gibts.

    für das scharnier würd ich keinen spannstift nehmen, lieber einfach 8 mm rundstahl, der einbau is aber aufwendiger da die scharniere nochmal raus müssten. ein ende vom stahl erhitzen, leicht platthauen, das scharnier drumzu setzen, anderes ende erhitzen und ebenso plattmachen. ohne hitze funzt das ganze auch, is halt nur nicht so einfach. neuer lack fürs scharnier wird dann auch fällig, wie gesagt aufwendig.

  4. @christian w.:

    Die heißen meines Wissen nach „Gewindeverbinder“. Werden normal meistens verwendet um Gewindestangen (Lüftungsbau und Kabeltrassenmontage) zu verlängern.

    Hab noch welche hier 😉

  5. Ruf` mich morgen bis 16:00 Uhr mal an, dann schaue ich, ob wir passende Spannhülsen haben.
    Würde mir persönlich nicht gefallen, ich würde einen 8mm-Bolzen 2mm kürzer als die Scharnierbreite nehmen und mit einer Madenschraube mittig im Scharnier sichern.

    Adios
    Michael

  6. Hallo KLE.

    Wir haben bei uns an der Schule ne kleine Fräßmaschine, mit der man auch gravieren kann.
    Hab allerdings grad ziemlich viel zu tun, aber wenn die Abmessungen schickst und den Rappold schriftzug könnte ich dir das bei Gelegenheit mal in Alu gravieren.

  7. @Just me
    Jetzt hab ich grad n echtes denk-sinn-problem. Du hälst es wirklich für sinnvoller, mühsamm IMMER über die Sitze zu kraxeln, als EINMAL einen Griff zu basteln und bequem über die Heckklappe auszusteigen? Vollkommener Schwachsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.