Ende Gelände!

So, das Passatfragment is leer, noch ein paar Bleche für andere rausgetrennt und Teile vom Motor abgeschraubt und den Restmotor in den Innenraum geworfen.

Am Donnerstag wird der Rest geholt – freu mich schon den ohne Federbeine vorne aus der Halle zu rangieren – wird schon gehen. Is leider tagsüber, da kann man keinen zum Helfen bitten…

Übrigens mal so am Rande – es ist faszinierend. Mein Goldfinger ist EZ 5/74, der hier war 7/73. Von Außen betrachtet sind die Karren gleich – aber es gibt auch da schon einige Details, die sich unterscheiden. Beispiele? Die Motorhaube des 73ers hat 2 Verriegelungen, der 74er nur noch eine. Deshalb hebe ich die rostige Haube auf – sie ist einfach zu selten zum wegwerfen und ne rostige ist besser als ne total verbeulte. Dann sind auch die Halter für die Sonnenblenden anders, der Dachhimmel war gelocht, im 74er ist er glatt (könnte auch eine Ausstattungsfrage sein), …
Gnade dem, der einen frühen 73er vollkommen original restaurieren will!

4 thoughts on “Ende Gelände!

  1. Sachma, mit den Radläufen aus den Vorderkotflügeln könnten man doch nen 32b ganz easy zumindest optisch tieferlegen, da der Radlauf unterhalb der S?cke verläuft (beim 32b über die Sicke hinaus). Wenn man da großzügig was raustrennt und beim 32b reinnietet (fusselkonform), is das Vorderrad gleich viel tiefer im Radhaus, ohne den Wagenheber auch nur angefasst zu haben. 😉

  2. Das mit den Haubenschlössern ist ne Motorisierungsfrage, soweit ich weiß. Hab jetzt gerade keine genaue Ahnung, wie das bei meinem 76er 1,3l ist, aber beim 1,6l von 76 sind auch zwei Haubenschlösser verbaut.

    Gruß Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.