Ist doch alles Mist

Derzeit passiert nicht viel an der Schrauberfront. Das liegt unter anderem daran, dass ich derzeit viel mit einem meiner anderen großen Hobbies beschäftigt bin: Der Fastnacht. Und natürlich ist es derzeit auch saukalt in der ungeheizten Werkstatt und man will sich ja nicht verkühlen.

Aber ich war gestern mal wieder schrauben. Wirklich komplett spontan hat die Heckklappe nicht mehr gehalten. Natürlich genau an dem Tag, an dem ich viel für eine Fastnachtsveranstaltung zu transportieren musste. Ich hab mir relativ schnell mit einer Stange behelfen können. Aber das nervte mich hart.

Der nachgerüstete Dämpfer hatte noch etwas Restkraft, der andere war töter als tot.

Erstaunlich: Man kann die bei eBay paarweise bestellen – obwohl ja serienmäßig nur einer verbaut ist. Die wundern sich wahrscheinlich, warum so gut wie niemand das bestellt. mir sollte es recht sein. Mit nur einem neuen Dämpfer hielt die Klappe schon wieder, zwei sind aber besser.

Was auch hart nervte, war, dass ich einen Kurzschluss auf den zusätzlich eingebauten Steckdosen hatte. Ständig flog sie Sicherung. Ob jetzt der Zigarettenanzünder funktioniert oder nicht – gibt Schlimmeres, es könnte regnen. Aber: An der selben Sicherung hängt das Radio. Und ohne Musik macht das Fahren doch keinen Spaß. Also durchgemessen – auf der Zigarettenanzünderdose war ein Kurzschluss. Richten? Direkt in die Tonne. War mir den Ärger nicht wert. Ich hatte noch eine Dose im Fundus – die ist sogar beleuchtet in der richtigen Farbe.

Richtig ärgerlich ist die Kennzeichenbeleuchtung. Die brennt nicht mehr. Zuerst fiel eine Seite aus, dann die andere.

Ich dachte an eine abgegangene Steckerverbindung. Aber nein, das ist alles ok. LED soll doch so lange halten? Was ein Rotz! Ich hab mir mal so die Bewertungen zu solchen Beleuchtungen angesehen – gibt es ja von mehreren Herstellern. Bei einigen gingen dir zu dünnen Kabel ab, ein anderer User meinte, die brennen spätestens nach einem halben Jahr durch, weil der Ladestrom zu hoch für die LED wäre. Kann das sein? Bei dem Minigehäuse passt ja kein Vorschaltgerät hinein. Muss ich jetzt alle Hersteller durchprobieren, oder doch was vorschalten? Die versuche ich auf jeden Fall zu reklamieren.

Nicht reklamieren, weil voll Hass durch die Werkstatt geworfen, kann ich wohl die Plastikhalterungen, die ich für die Scheinwerfer gekauft habe im 20er Pack. Ich dachte, wenn die taugen, dann kann ich ein paar Scheinwerfer mehr instandsetzen. Irgendwer muss das ja mal für die Community testen. 20 Stück für 7 Euro ist ein echter Kampfpreis – bei BMW kostet das Stück irgendwas um die 3 Euro – immer noch billiger als bei VW, wo man nur Kompletteile mit Schrauben beim, Classic Parts Center kaufen kann.
Ich hatte ja schon improvisiert, aber die Halterung war wieder gebrochen, also wollte ich das mit den Chinateilen fixen. Mit Kabelbinder hält es wenigstens so, dass es den Gegenverkehr nicht blendet.

Ich werde wieder direkt bei BMW kaufen. Eigentlich kaum zu glauben, dass das so schwierig ist, so einfache Plastikteile nachzufertigen.

5 thoughts on “Ist doch alles Mist

  1. Seit wann gibt´s denn LED-Birnen als Ersatz für Kennzeichenleuchten?
    LED-Sofitten mit Zulassung für Autos? Wäre mir neu.
    Für den Innenraum können die verwendet werden, klar – aber nicht für die Kennzeichenbeleuchtung.

  2. Haha, gerade eben den gleichen Dreck in der Hand gehabt, weggefeuert und aus 3 Scheinwerfern ein best of der am wenigsten kaputten kompiliert.
    Demnächst also auch zum BMW Teilehändler.

  3. Vielleicht stehe ich auf’m Schlauch, aber kriegt man das schwarze Teil am Scheinwerfer nicht mit zwei Muttern plus evtl unterlegscheiben gefixt? Hab das bei meinem T4 so gemacht und hatte Ruhe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.