machinemadegod das erste 2010

Gestern fand das erste machinemadegod Treffen 2010 an neuer Location, einem Aussiedlerhof bei Weilburg statt.

Gnadenlos gutes Wetter lockte füllte den Hof mit vielem Altblech, Schwerpunkt auf amerikanischen Klassikern.

Wobei der Erhaltungszustand egal war. Es waren sowohl runtergerockte Fahrzeuge da…

..getunte…

…als auch pikfein restaurierte.

Wirklich eine schöne bunte Mischung interessanter Wagen.

Amerikanische Herkunft war aber keine Pflicht. Auch aus Europäischer Produktion war einiges dabei.

Dieser Flossen Leichenwagen steht evtl. zum Verkauf.

Preisvorstellung 8.000,- Euro

Der Französische Lieferwagen von Pascal ist nicht partiell orange lackiert – das ist ein Test mit Folie.

Fürs leibliche Wohl war gut gesorgt zu zivilen Preisen.

Preisbeispiele: Bier 0,5l 2 Euro, Cola etc. 0,5l 1,50 Euro, Hamburger frisch vom Grill 3,- Euro, Cheeseburger 3,50 Euro. War lecker, nur etwas Salat für die selbst zusammenstellbaren Hamburger fehlte als kleiner Kritikpunkt.

Sogar für die Kinder gab?s Programm, so stand ein mini Fuhrpark zur Verfügung.

Sie konnten auch Ponyreiten während die Väter mit dem Bierbecher in der Hand Benzingespräche führten.

Wie lange das Tagestefen ging, kann ich nicht sagen, ich bin am späten Nachmittag weitergezogen. Aber eins kann ich sagen: Ein rundum gelungenes Tagestreffen.

BTW: Wer Burnout Bilder vermißt, es gab sowas auf dem Hof nicht. Und die wenigsten haben?s vermißt.

Mehr Bilder in der Galerie.

Share:

2 thoughts on “machinemadegod das erste 2010

  1. Servuz! Gelungener Blog! Das Treffen war sehr geil, die Burnouts hat zwar niemand vermisst, hab da aber ein paar Bilder die das Gegenteil beweisen. Das fand aber auf der Straße vorm Hof statt… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.