Samstagsausflug

Der Freitag hat der Hexenschuß dahingerafft, um nicht zu viel Zeit zu verlieren durch diese Arschloch Schmerzen, verkrümelte ich mich gestern wieder in die Werkstatthölle unter der Prämisse: Nix Schweres heben und auch sonst keine Kraftakte.

Ich experimentierte wieder ein wenig mit den Scheinwerfern. 32B stand auf dem Plan, weiter Blech zurechtgeflext bis ich einen in Position hatte.

Scheinwerfer

Die Position ist deutlich höher, als Serie – und ich finde, das steht im gut. Noch ne saubere Blende drunter – das könnte ganz gut passen.

Apropos passen – der zweite Flügel ist auch fast dran.

Kotflügel

Fast deshalb, weil die unteren Schrauben noch fehlen. Mir ist der passende Bohrer abgebrochen und durch das Schweißen muß das eine oder andere Loch nachgebohrt werden. Gespachtelt habe ich auch schon.

Kotflügel

Bis mir das gut genug ist, werden aber sicherlich noch 2-3 Schichten aufgetragen und wieder abgeschliffen werden. Und dann kommt noch eine der absurdesten Aktionen bei dem Kotflügel. Der Flügel hat keine Zierleistenlöcher. Die werde ich bohren und danach wieder mit Blindnieten verschließen. Das ist rundum so gelöst und irgendwie sähe es doof aus, wenn die Nieten an dem Flügel fehlen würden…

8 thoughts on “Samstagsausflug

  1. Ich weiß net, bei 32b Scheinwerfern fehlt der Front das Gewisse etwas. MFP Karren sollten schon Runde Scheinwerfer haben… oder du versuchst evtl. eckige Doppelscheinwerfer vom Audi 200?!?

  2. Das mit dem Bohren für die Nieten kannst Dir auch sparen: Einfach die Nietköpfe von hinten abfeilen und dann mit 2K-Kleber an der richtigen Position auf den Flügel fusseln 🙂

    Na gut, vielleicht ist Bohren dann wirklich weniger Arbeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.