Ventildeckeldichtung und anderes Gedöns…

Die Ventildeckeldichtung ist verdammt schwer aufzutreiben. Also die, wie sie eigentlich in den Wagen gehört mit den Zapfen außen. Die wird nicht mehr hergestellt, aber ich wollte die originale Optik. Was also tun? Ich hab sie mir gebastelt. Ich hab dazu zwei „normale“ Ventildeckeldichtungen genommen und aus einer die Zapfen geschnitten.

Ventildeckeldichtung basteln

Die Zapfen habe ich mit Sekundenkleber festgeklebt.

Ventildeckeldichtung basteln

Anprobe: Ja, paßt.

Ventildeckeldichtung basteln

Eingebaut sieht man nicht, daß die herausstehenden Zapfen nur gefaked sind. Die richtige Dichtung dichtet das ab, die Zapfen sind eigentlich recht zweckfrei.

Ventildeckeldichtung basteln

Wasser mit Frostschutz eingefüllt und den Motor angeschmissen – das erste Mal nach dem Zahnriemenwechsel. Schüttelt sich ziemlich. Ich bin noch am Zweifeln, ob ich denn Zahnriemen richtig eingebaut habe, oder ob etwas anderes im Argen ist. Sicher ist aber auf jeden Fall, daß der Auspuff undicht ist. Ich hab vergessen, Bilder davon zu machen, aber auf dem Haupttopf ist ein Blech genietet (nein – ich war?s nicht – ich schwör!) neben dem es kräftig rauspfeifft, Rohre: rostig und undicht und der Endtopf – unter Passatschraubern „Brötchen“ genannt ist einer aus einem 75PS, der auf das dünnere Rohr vom 55PS gebraten ist. Bestandaufnahme im Fundus.

Auspufflager

Ich hab einiges für den 1,6er – für den 1,3er nur das Brötchen. Verdammt! Olaf schaut nach, ob er was über hat. Irgendetwas treibe ich schon auf.

Machen wir weiter mit den Bremsen. Die habe ich entlüftet und dabei den Rest der Bremsflüssigkeit gewechselt.

Bremsen entlüften

Der Wagen steht jetzt auf den überarbeiteten Rädern – gleich wieder ein ganz anderes Bild!

Passat 474

Etwas Rost hat der 474 schon – so z.B. an der Antenne.

Rost an der Antenne

Das werde ich nach und nach mit Owartol Öl behandeln, um den Ist-Zustand zu erhalten.

Rost an der Antenne

Auf den Bildern sieht man die deutlichen Spuren der Zeit im Lack.

Viel ist es nicht mehr, was ich noch an dem Bock machen will. Aber der Lautsprecher fehlt mir noch – das wäre mein Traumlautsprecher. Seht bei eBay, ist mir aber zu teuer – hat nicht irgendein Leser sowas rumfliegen, das er für kleines Geld abgeben will?

Blaupunkt Aufbaulautsprecher

Blaupunkt Aufbaulautsprecher

Wäre für nen guten Zweck :.


Nachtrag:
Das mit der Lautsprechersuche hat sich erledigt – hab den Lautsprecher ins Armaturenbrett gefummelt bekommen…

11 thoughts on “Ventildeckeldichtung und anderes Gedöns…

  1. Nachdem Du meine Ventildeckeldichtungsidee jetzt so erfolgreich umgesetzt hast, hättest Du ja im Anschluß wenigstens auch die beiden Metallleisten unter den Deckelschrauben richtig rum montieren können. Das runde Ende kommt nach vorne, das spitz zulaufende Ende nach hinten…

  2. war da in meiner Gitterbox mit den ganzen neuen Auspuffen nicht was passendes??–Du bist doch der Passatfreak–oder ist das zu lange her?

    Lautsprecher sollte ich irgendwo noch haben–du kannst dafuer schon mal ein paar deiner Goldmuenzen aus der Schublade nehmen

  3. @gvz
    ls ich bei Dir war mit der Gitterbox, da hatte ich noch keinen 1300er mit der kleinen Auspuffanlage und war der Meinung, daß ich das nie brauchen werde. Meld Dich, wenn Du so einen Lautsprecher gefunden hast, dann komm ich nochmal zum Kramen in der Gitterbox vorbei…

  4. Wenn der Zahnriemen richtig mit den Markierungen aufgesetzt wurde hat man hinterher häufig Probleme. Viele Vorbesitzer haben sich nicht um die Welle für den Verteiler gekümmert und den dann einfach so weit gedreht, bis es wieder passte. Nimm mal eine Stoboskoplampe und überprüfe, ob der Zündzeitpunkt tatsächlich noch stimmt, vielleicht hast du dann schon die Ursache gefunden.

  5. Mal abgesehen davon, dass (selbst) ich den Bohei um die Zapfen nicht nachvollziehen kann (ich beobachte es jedoch amüsiert): Du schreibst, die Zapfen seien „recht zweckfrei“. Dem widerspreche ich ausdrücklich! Die Zapfen halten zum einen die Dichtung beim Aufsetzen in Position (Korkdichtungen werden trocken montiert). Weiterhin ist die Dichtung nicht „geschlossen“, d.h. am Bogen des NWR offen. Die Dichtung könnte nach innen rutschen , was man aufgrund des Bördels am Deckel nicht sieht. Die Zapfen sind also auch Indikator für den richtigen Sitz.
    Es hat sich jemand mal was dabei gedacht. Und er hat es gut gemeint. Die Fertigung ist ohne Zapfen und Öffnungen aber um einiges billiger. Wie immer wurde die gute Idee Opfer des Rotstifts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.