Was ist bitte DAS?

Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Satz am letzten Freitag gehört habe. Ich hab mir ein schnuckeliges Gerät auf dem Flohmarkt in Darmstadt gekauft.

Ich wußte natürlich was es ist, sonst hätte ich es nicht (billig) gekauft. Liebe Kinder. Es gab mal eine Zeit, da gab es noch keine Computer (und sowas erkläre ich ausgerechnet im Internet). Aber Ersatzteilkataloge gab es trotzdem. Nur hätten die Räume gefüllt. Deshalb hat man sich etwas ausgedacht. Man hat die Seiten verkleinert – extrem verkleinert und auf sogenannte Microfishe gebannt. Ein enormer Platzgewinn. Ach ja – und das Gerät ist ein Lesegerät für Microfishe.
Ein Packen Microfishe war auch dabei – angeblich für Mercedes /8, W116 und W123.

Also beim flüchtigen Durchsehen hab ich aber nur W123, W126 und LKW Filme gesehen. Dreck. Wäre evtl. nützlich gewesen für die Leiche…

Ehrlich gesagt – das Teil ist zu klein für die VW Microfishe, die sind größer als die von Benz. Na, mal sehen. Das Gerät funktioniert auf jeden Fall…

8 thoughts on “Was ist bitte DAS?

  1. Fiat und Iveco hatten kleine Filme. Ich habe da noch einen Stapel da liegen und auch die von Volkswagen. Mein Gerät stammt aus Ingolstadt von der Garantieabteilung der Jungs von Audi für 1 Euro. Schnapper bei der Umstellung auf PC.

  2. … und wurden übrigens vor der Einführung der OPACs auch in Uni-Bibliotheken verwendet, falls einer von Euch hier sowas schonmal von innen gesehen haben sollte 😉

    Aber da waren dann natürlich keine Ersatzteil-Kataloge drauf. Muhahaha!

  3. „Also beim flüchtigen Durchsehen hab ich aber nur W123, W126 und LKW Filme gesehen. Dreck.“

    Eyeyey! Schlägerei, Alder?
    Die 126er-Mikrofiche nehm ich mit Kusshand! Kann allerdings nicht viel Kohle dafür bieten, weil ich gerade wieder vollgetankt habe….

    Grüße aus der Nachbarschaft!
    Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.