Wasserkocher

Am Sonntag kam ich am Altautotreff mit meinem Gespann auf den Parkplatz und auf dem Parkplatz fing der Bock zu kochen an. Also genau in der Schleichfahrt durch die Besucher.


Man sieht?s an der Pfütze unterm Auto…

Was war passiert? Nun, der Wagen verliert minimal Wasser – so minimal, daß ich die Stelle nicht gefunden hab. Das wußte ich. Zudem zeigte die Temperaturanzeige nichts an – der alte 32B Fehler. Bitte bitte bitte, laß es nicht die Zylinderkopfdichtung zerrissen haben. Kühlen Kopf behalten (was ein Wortspiel!) und erstmal den Motor runterkühlen lassen. Nach dem Runterkühlen Wasser nachgekippt und den Motor angelassen. Er baut nicht sofort wieder Druck auf – Glück gehabt, die Kopfdichtung isses nicht. Nur eine Verknüpfung von dummen Gegebenheiten. Ein wenig zu wenig Wasser, warme Temperaturen, Hängerbetrieb und der Lüfter sprang auch nicht an. Und da ich keine Temperaturanzeige hatte, habe ich es zu spät gemerkt – ich hab einen manuellen Schalter für den Lüfter, dann hätte ich den zuschalten können.

Direkt am BurgerKing Parkplatz reparierte mir Armin, der Fahrer des Top Chop Käfer Pickup mit Ford Motor, die Temperaturanzeige.

Ich hätte den Tacho ausgebaut, weil ich vermutet hatte, daß das Anzeigeinstrument die übliche kalte Lötstelle hat, aber es war nur der Kabelschuh am Geber. Derselbe Fehler ist übrigens auch für den Ausfall bzw. da Nichtanlaufen des Lüfters verantwortlich.
Gesten in der Werkstatt habe ich dann die einzige Stelle „geflickt“, an der ich etwa Wasseraustritt feststellen konnte. An dem unteren Wasserschlauch war es etwas feucht.

Ich hab an der Stelle getrennt und den Schlauch genau angesehen – keine Beschädigung gesehen. Vielleicht saß die Schelle einfach schepp. Ich hab?s wieder zusammengebaut, Frostschutz eingefüllt – viel war nicht mehr drin – und den Motor laufen lassen. Knochentrocken am Schlauch. Vielleicht war?s das schon. Wenn er weiterhin Wasser schmeißen sollte, werde ich den unteren Schlauch gegen einen aus dem Fundus tauschen und auch prophylaktisch die Wasserpumpe. Ich hab noch die, die wir damals in der Weihnachtsaktion in das 32BQP als Neuteil eingebaut hatten. Die war nur ca. 1000-2000km drin, bevor ich den Motor damals komplett gewechselt hab. Die is quasi noch neu.

Auf der Veterama hatte ich mir dezenteren Kantenschutz für die hinteren seitlichen Hutzen besorgt. Das, was ich da für den TÜV draufgesteckt hatte, war mir doch zu heftig.

Das hier ist doch deutlich dezenter:

Ich wollte das schon bei der Veterama in ner ruhigen Minute draufstecken, aber von selbst hält das nicht, ich hab?s mit billigem Sekundenkleber geklebt. Hoffe, das hält, wenn nicht, hab ich noch genug Rest, um min. 2 andere Kleber zu testen :.

Nächstes Thema: Lampenbasteleien. Ich habe von Daniel (DL), einem Freund aus dem Bugnet, Käfer Rückfahrscheinwerfer bekommen. Auf der Veterama besorgte ich mir noch diverse Teile dazu, denn so, wie ich die zwei Funzeln bekommen habe, wollte bzw. konnte ich sie nicht verwenden.

– bei einer Lampe fehlte der Reflektor
– die Gläser hatten keim Prüfzeichen

Das Prüfzeichen wissen die Käferfahrer, daß das fast immer fehlt, obwohl die Scheinwerfer meist von Bosch oder Hella stammen. Nur bei einem Auto, wie dem Pirat schaut man genauer hin und deshalb besorgte ich mir zwei Gläser: Eines in weiß mit Prüfzeichen und ein rotes mit Prüfzeichen als Nebelschlußleuchte. Zudem gab?s ne dritte Lampe, die den Reflektor stiften wird. Der is nicht besonders gut, aber ich hab erstmal einen. Daniel, wenn Du noch nen guten hast – denk an mich. Aber mit dem ganzen Material kann ich bauen. Muß aber erst einmal die Gehäuse entrosten und in Wagenfarbe lackieren.

Ich zog es gestern aber vor, den Schlachter weiter zu entkernen, damit die Vorhölle frei wird. Denn gestern Abend kam mal wieder ein Besucherauto. Wenn der Schlachter draußen ist, dann könnte man wieder zwei andere Autos hintereinander stellen, das soll jetzt mal Vorrang haben. Ich brauch demnächst 1.2 Man, um die Karosse über Motor und Getriebe zu heben – hat wer wieder mal Bock au nen Besuch in der Werkstatthölle?

10 thoughts on “Wasserkocher

  1. Schön das die Dinger angekommen sind. Da Du die ja eh streichst hab ich die Flugrostigen genommen, man möge mir verzeihen.

    Reflektor hab ich noch, ist der 1. Mai genehm? Oder brauchst Du die vorher? Kannst Du mir die nicht gebrauchten Gläser zurückgeben?

    Fragen über Fragen.
    DL

  2. @DL
    1. Mai reicht. Hab ja nen (schlechten) Ersatz derweil. Klebe ich Alu Klebefolie rein, falls ich bis dahin zum Zusammenbauen /montieren überhaupt komme. Gläser kannste zurück haben.

  3. Hallo Kai, der Armin repariert an der Tüte garnix. Da der Auspuff der Gruppe S (Schutzgas) entstammt und sowieso nur als „Abgas-nach-hinten-Führung“ dient, sind die paar nadelstichgroßen „Löcher“ an den Schweißnähten vernachlässigbar ;-))
    LG Armin

  4. Moin KLE,

    schau mal hier:
    „http://3.bp.blogspot.com/_V0fJwbB6cl4/S8tc6bTEQoI/AAAAAAAABOo/vGBB9pHCuyk/s1600/DSC03456.JPG“

    das Pipi_Bild trift das Problem viel besser. Vielleicht darfst Du das verwenden.

    Gruß vom Nordlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.