Zwischendrin mal ein Ersatz für den verschobenen TV-Termin

Es war vor 3 Jahren glaubich. Können auch 4 gewesen sein. Da lernte ich auf ner Party einen Redakteur eines Regionalsenders kennen. Student, der sich damit nebenbei was verdient und seine Sporen verdient, auf dem Weg zu einem „richtigen“ Fernsehsender. Und der überredete mich, eine Reportage über mich machen zu dürfen – heraus kam das:

Auf die Frage, wann das gesendet werde, sagte er mir nur die Woche und die Uhrzeit. Wie? Keinen Tag? Nun, das Magazin, für das der Beitrag war, läuft Montag bis Donnerstag – immer die identische Sendung. Ich weiß nicht, wie oft das lief. Hätten die sich das nicht verkneifen können, so nah auf die Hände mit der Cam zu halten – Ficken, Frauen stehen doch auf gepflegte Hände und da hatte ich grad mal wieder typische Schrauberhände ;-(

Interessant für mich, als ich das wieder mal gesehen hab – meine Jeansjacke, in der mich wohl sehr viele inzwischen kenne, war damals noch fast „nackt“ – sind mit der Zeit doch einige Patches dazugekommen…

3 thoughts on “Zwischendrin mal ein Ersatz für den verschobenen TV-Termin

  1. Den Jägerkübel mal fahren zu sehen kommt ja geil. Wenn du mal in meiner nähe bist, würd ich gern mal ne runde mitfahren. 🙂

    Ansonsten, klasse Bericht.

    Gruß flash

  2. Hätten die sich das nicht verkneifen können, so nah auf die Hände mit der Cam zu halten – Ficken, Frauen stehen doch auf gepflegte Hände und da hatte ich grad mal wieder typische Schrauberhände ;-(

    da ist ja jemand eitel:)

    *duckundweg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.