Prüfplakette nicht zugeteilt

Gestern war ich beim TÜV. Es standen gleich 2 Dinge am Prolo an: die Eintragungen und die HU. Die hätte man noch rauszögern können, aber wenn man schon einmal da ist…

VW Prolo

Bremsentest, Licht, Korrosion, das Übliche eben, wie so eine anständige Prüfung eben abläuft. Gut, dass ich die eine Radlaufkante noch umgelegt habe, denn der Prüfer machte auch einen Verschränkungstest, um zu sehen, ob die Reifen nirgends schleifen. Also über Kreuz je eine Felge unter ein Rad und dann ablassen, um ein maximales Einfedern zu simulieren.

TÜV

Ich war gut vorbereitet. Ich hatte für alles Mögliche Papiere dabei. Unter anderem auch eine Briefkopie eines Polo mit serienmäßig dem selben Motor, wie ich ihn jetzt habe. Das spart dem Prüfer Arbeit und je kürzer der am Schaffen ist, desto günstiger wird es. Arbeitszeit kostet eben Geld.

Das Fahrwerk war bereits eingetragen, aber auf Papieren, die ich zusätzlich mitgeführt habe. Der Einfachheit halber, und vor allem um zu zeigen, dass er das Fahrwerk auch gesehen hat, hat er es mit auf den Zettel geschrieben. Eintragung nach Gutachten geht auch meist mit mitgeführten Papieren, ohne die in den Schein nachtragen zu lassen. Motorumbauten müssen umgehend in den Schein nachgetragen werden, weil es Einfluss auf die Steuer hat. In meinem Fall übrigens positiven Einfluss. Der alte Motor hatte zwar 0,3l weniger, aber nur Euro 1 – jetzt habe ich dank Minikat Euro 2.

Er hatte also einiges zu schreiben:

Tüv

TÜV

Das wird wohl mal wieder ein Schein mit 2 Seiten.

Felgen und Reifen sind bei 55 PS eigentlich im Rahmen der ABE abgedeckt, im 45 PS nicht und meiner ist nun einmal ein 45 PS gewesen. Deswegen ist es vorsichtshalber eingetragen. Das Lenkrad hat eine ABE – aber die gilt nur mit Serienbereifung. Andere Räder eingetragen, also muss auch das Lenkrad eingetragen werden. Das vergessen viele, wenn sie einen Sportlenker einbauen. Bei breiteren Schlappen reicht das ABE Schreiben meist nicht aus.

Und die HU? In der Überschrift steht doch, dass die Plakette nicht zugeteilt wurde. Das ist richtig. Bestanden hat der Prolo die HU aber – sogar ohne Mängel. Nur die Plakette gab es trotzdem nicht.

TÜV

Denn die Plakette gibt es erst, wenn die Eintragungen im Schein stehen. Wusste ich auch nicht. Aber der Prüfer hat es eben korrekt gemacht, das ist eben in Behördendeutschland so. Die TÜV Plakette bekomme ich dann von der Zulassungsstelle.

Share:

6 thoughts on “Prüfplakette nicht zugeteilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.