Sonntags-Neuteileschlacht

Sonntag ist nicht so mein Haupt-Schraubtag, da man da auf Lärm verzichten sollte im Interesse der Nachbarn. Ich merke das ja selbst, ich wurde gestern von meinem neuen „Lieblings“-Nachbarn geweckt. Ich hasse Kreissägen. Aber da ich relativ leise Aufgaben hatte, dachte ich mir, wenn ich schon Samstag nich schrauben war…

Die Federbeine bekamen neue Traggelenke. Auf der Beifahrerseite ging das Traggelenk fast noch (wanderte in den Fundus), aber auf der Fahrerseite hatte es deutlich Spiel. Da ich bei Traggelenken ein gebranntes Kind bin kein Kompromiss – beide neu.

Auch gabs auf beiden Seiten neue Bremsscheiben.

War nötig, da ich die Scheibe auf der Fahrerseite zertrümmern mußte für den Radlagerwechsel. Die auf der Beifahrerseite mußte ebenfalls so abgebaut werden – scheiße war die festgebacken. Gut, ein klein wenig Lärm am Sonntag, aber die Halle hat ja glücklicherweise dicke Mauern, die nicht so viel nach außen lassen.

Ich bin mal gespannt – mein TÜV Prüfer wird wahrscheinlich blind vor lauter Neuteilen – sowas is der von mir nu wirklich nich gewöhnt.

Federbeine komplett, da konnte ich den Wagen endlich mal wieder auf eigene Räder stellen. Hab ihn gleich mal aus der Halle geschoben, um den Motor reinholen zu können. Den habe ich auf den Motorständer gepackt.

So dolle find ich den Motorständer nicht mehr – ich mußte die Kupplung wieder abmachen, damit er überhaupt draufgepaßt hat. Aber so kann ich jetzt mal Check machen, was ich alles brauche. 2 Stehbolzen für den Auspuff auf jeden Fall, Zahnriemen werde ich wechseln, wassergekühlten Ölkühler gegen den Adapter für nen luftgekühlten tauschen, …

Share:

3 thoughts on “Sonntags-Neuteileschlacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.