Vorbereitung fürs nächste Photoshooting…

Wie? Schon wieder? Ja, es wird schon wieder geknipst. Alex vom ABGEFAHREN Magazin fragte schon vor Längerem an, ob ich nicht eine Geschichte über den 32TDH machen könne. Klar, warum nicht. Ich wollte das damals mit dem Auslagern in die Tiefgarage verbinden, aber das haute terminlich weder bei Kati, noch bei Bernd hin. Bernd? Ja, Bernd. Bernd Zimmer hatte damals schon mal die Bilder vom Pirat gemacht, die in der VW Scene veröffentlicht wurden und ist begeisterter Fotograf. Er fährt übrigens den Alfa in hellgrün metallic, der oft auch beim Altautotreff in Darmstadt dabei ist. Und da ich Bernd damals die Story angeboten hatte, werde ich sie auch mit ihm durchziehen. Ich hab schon einige wirklich gute Fotos von ihm gesehen und jeder hat seinen eigenen Stil. Das macht die Sache interessant. Bin gespannt, denn der 32TDH ist alles andere, als ein leicht zu fotografierendes Auto, weil das mattschwarz der Haube sehr nah am dunkelgrün matt des Rest des Wagens ist.

Also mußte ich erst einmal rote Kennzeichen besorgen, der 32TDH hat ja leider keinerlei Zulassung bisher. Das ging nicht ganz ohne Biertrinken ab. So funktioniert das System eben :.

Ab in die Tiefgarage, Batterie in den 32TDH und er sprang auch willig an. Jetzt hieß es den Wagen vorzubereiten. Also erst einmal zum Waschplatz.

VW Passat GLS Turbodiesel 1977

Das war das erste Mal, daß ich den Wagen gewaschen habe, seitdem ich ihn habe – kein Wunder, er stand ja ständig in der Werkstatthölle und dann in der Tiefgarage. Ob er wirklich sauber geworden ist, sprich, ob ich alle Spuren von der Hohlraumkonservierung abbekommen habe, die irgendwo ausgetreten war, ist schwer zu beurteilen – scheiße wird es inzwischen schon früh dunkel. Sehe ich dann in der Werkstatthölle – dachte ich. Pustekuchen. Meine Vermieterin hatte Besuch und die Vorhölle war zugeparkt, so daß ich nicht auf meinen neuen Schrauberplatz kam. Ich habe dann nur auf der Straße die Räder gewechselt, ich hatte Standreifen drauf. Jetzt hat er wieder die „russischen Arschlochfelgen“ drauf. Ich muß sicherlich heute noch etwas „nachputzen“ – richtig vorbereitet ist er noch nicht.

Gegen Mittag treffe ich mich mit Bernd und wir versuchen das Experiment mit dem Wetter, das nicht soooo dolle werden soll. Eventuell brauchen wir einen zweiten Anlauf am Sonntag, werde wohl auch am Sonntag beim Altautotreff in Darmstadt mit den TDH aufschlagen.

Share:

1 thought on “Vorbereitung fürs nächste Photoshooting…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.