[Automechanika Ticker] Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert junge deutsche Unternehmen auf der Automechanika 2012

Junge deutsche Unternehmen haben auf der kommenden Automechanika vom 11. bis 16. September die Chance, sich in direkter Nähe zu Bosch und anderen großen Playern wie BMW, Waeco, Schaeffler, Continental u.v.m. in der Halle 9.0 zu präsentieren. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert auch in diesem Jahr wieder erfolgsorientierte Branchen-Neulinge in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungsund Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA). Übernommen werden 80 Prozent der Kosten für Standmiete und
Standbau.

Das BMWi verfolgt damit das Ziel, Entwicklungen neuer Produkte und Verfahren junger, innovativer Unternehmen durch die Messeteilnahmen zu vermarkten. Wichtigstes Auswahlkriterium ist hierbei die Innovationskraft des Unternehmens. Im Rahmen des geförderten Gemeinschaftsstandes haben Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen Werkstatt-Ausrüstung und Werkzeuge, Karosserie-Instandsetzung, Lackierung und Korrosionsschutz,
IT-Lösungen etc. die Möglichkeit einer repräsentativen Darstellung vor einem internationalen Publikum ? 50 Prozent der Besucher auf der Automechanika stammen aus dem Ausland.

Bewerben können sich Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben, jünger als zehn Jahre sind und die gültige EU-Definition für ein kleines Unternehmen erfüllen (maximal 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz von höchstens zehn Millionen Euro). Bewerbungsschluss ist
der 2. Juli 2012.

Alle Informationen zum Förderprogramm unter
http://automechanika.messefrankfurt.com/frankfurt/de/aussteller/mes
seplanung/Messefoerderung-junger-Unternehmen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.