Das Haus verliert nix

Weiter mit den Radhausschalen am Prolo. Ich hatte beim ersten Einsatz eine ziemliche Sauerei gemacht mit der Dichtmasse, das alles einzukleben. Aber warum eigentlich. Ich habe den Rest erst einmal “trocken” gebaut, also ohne einzukleben.

Erst als alles fertig war, habe ich es auch verklebt. Deutlich weniger Sauerei!

Muss ich natürlich für die andere Seite auch noch machen. Doch bevor ich das montiere, will ich großzügig Korrosionsschutzfett reinjagen. Fett hatte ich, aber auch die Werkzeuge? Meine Kochplatte zum warm machen war defekt, eine neue würde jetzt nicht sooo viel kosten, Aber eine neue Platte kaufen, die man max. 1x im Jahr braucht? Klingt nicht so nachhaltig, wenn man bedenkt, wie viele von diesen Platten funktionsfähig weggeworfen werden. Auf dem Flohmarkt fand ich keine, also versuchte ich es über eine Free Your Stuff Gruppe. Gleich dazugeschrieben, dass Aussehen egal ist, nur die Funktion zählt. Und genau solche Platten habe ich gefunden:

Optisch ziemlich abgerockt, alt, aber funzt. Mehr brauche ich nicht und es war für umme.

Schwieriger war meine Druckbecherpistole. Was hab ich mir einen Wolf gesucht, bis ich sie gefunden habe. Ich habe sogar einen Kumpel angeschrieben, den ich sie einmal geliehen hatte. War eigentlich sicher, dass der die zurückgegeben hatte, aber einen Versuch war es wert – einen vergeblichen.

Mein Denkfehler: Ich war mir sicher, die Pistole steckt in dem Karton, in dem ich sie gekauft hatte. Ich hatte sie aber in einen ausrangierten DJ Koffer beim letzten Aufräumen gepackt und das hatte ich vergessen. Sie war also ordnungsgemäß aufgeräumt – wer kann damit schon rechnen?

Aber das Haus verliert nix. man muss es nur finden!

Jetzt musste ich das Auto innen ausräumen. Komplett leer mache ich ihn nicht, aber so, dass ich an die Hohlräume komme.

Als ich den Kofferraum ausräumte, sah ich wieder die roten Stoßdämpferdome.

Jedes Mal wenn ich Bilder vom Prolo mache, störten mich diese roten Punkte im Innenraum. Ich entschloss mich spontan, da die jetzt schon einmal so freigelegt waren, kann ich die auch schwarz lackieren. Gedacht, getan.

Ich checkte zwischendrin immer mal meine Mails und sah: Kunde droht mit großem Auftrag. Bedeutete Feierabend. Arbeit geht vor. Hätte eigentlich noch gerne den Wagen komplett für die Hohlraumkonservierung fertig gemacht.

Übrigens habe ich ein gesuchtes Kleinteil gefunden beim Ausräumen: Die Abdeckung für den Scheibenwischerarm des Heckwischers, die schon einige angemahnt hatten.

Das Haus verliert nix – man muss es nur finden!

Share:

2 thoughts on “Das Haus verliert nix

  1. “Sie war also ordnungsgemäß aufgeräumt – wer kann damit schon rechnen?” 🙂

    Ist mir auch schon öfter passiert, deswegen spare ich mir jetzt das Aufräumen-gesucht wird so oder so

    Und eine Heckwischerabdeckung ist natürlich extrem wichtig (wer mahnt sowas an?!), ist die eigentlich TÜV-relevant so wie die Pluspolabdeckung? Fußgängeraufprallschutz beim Rückwärtsfahren?

    1. Sieht einfach scheiße aus ohne. Erschwerend kam dazu, dass ich eine helle große Unterlegscheibe drunter gepackt hatte. Ob TÜV relevant – puh, keine Gedanken zu gemacht. Muss der Prüfer schon sehr spießig drauf sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.