Feinschliff

Ich habe jetzt zwei Einsätze mit Spachteln und Schleifen hinter mir. Oh, wie ich es hasse. Die Tankklappe war eher ein Spaziergang. Einfach mal Spachtel auftragen und dann montieren. So konnte ich feststellen, wo etwas fehlt und wo ich etwas wegnehmen musste.

So kam ich mit 2 Spachtelgängen aus. Wobei es schon absurd ist, eine Tankklappe zu spachteln. Haben wohl bisher die wenigsten Hobbyschrauber gemacht.

Ist natürlich nicht perfekt von den Spaltmaßen, aber was soll´s?

Die Heckklappe war mir viel zu wellig, da konnte ich nicht mit leben. Also gab es da noch ein wenig Spachtel.

Diesmal habe ich aber nicht mit dem Schwingschleifer geschliffen, sondern mit einer Dachlatte und Schleifpapier. Damit bekommt man dann doch besser gerade Fläche hin. Auch den Spoiler habe ich geschliffen und dann eine graue Grundierung aufgetragen – mit der sieht man es einfach besser, wie es geworden ist,

Am vorderen Kotflügel war mir die Radabdeckung hinten nicht ausreichend. Auch fand ich die Backe noch etwas langweilig. Zeit, den Wagenheber noch einmal anzusetzen. Einfach noch einmal mit Schmackes nach außen drücken.

Klar musste ich da noch einmal etwas Spachteln, aber mir gefiel die Sicke unten ja eh nicht.

Nach dem Grundieren sieht man es besser – immer noch nicht perfekt, aber so kann ich mit leben.

Vielleicht noch einmal minimal unten was wegschleifen? Das Spaltmaß hat sich ja aber leider auch verändert durch das Herausbiegen. Ist knapp jetzt unten. Aber dass der Kotflügel jetzt einen Bogen nach außen macht, gefällt mir gut.

Das ist beim Corsa A nicht so nach außen – wohl aber bei Breitbauten. Die Radabdeckung wird dem TÜV hoffentlich so ausreichen.

Hinten habe ich auch an der Sicke gearbeitet. da gefiel mir das vorher auch nicht.

Da ist die Sicke jetzt auch gerade.

Ich bin auf der Beifahrerseite so gut, wie fertig bis auf das Lackieren.

Ich habe mir diesmal vorgenommen, es anders zu machen, als bei Titan beispielsweise – auf der anderen Seite ist wenig Platz und manche Dinge muss man von weitem betrachten. Deshalb werde ich wohl den Prolo um 180° drehen, um mit der anderen Seite anzufangen.

4 thoughts on “Feinschliff

  1. Nur eine Meinung,
    Ich finde deine Komposition, ja so würde ich es nennen! Wirklich super. Das Foto vom Heck mit der Grundierung zeigt zeigt bereits wie gut die neue Linienführung gewählt ist! Auch die Corsa Flügel sind schön eingearbeitet. Hierzu passt allerdings die Arbeit am Tankdeckel nicht! Wie gesagt nur eine Meinung… man muss es eben mal gemacht haben. Ich habe in meiner Ausbildung sehr viel Karosseriearbeit gemacht, ich kann die Schwierigkeiten in dem Bereich gut nachvollziehen. Respektvolle Grüsse aus der Nachbarschaft! DS

    1. Das war mal ein BMW M3 der ersten Generation, letztes Erkennungsmerkmal sind die ausgestellten Kotflügel. ALLES andere wurde optimiert! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.