Was habbich geflucht

So Geschichten, wie mir den Luftfilter ausdenken, an der Karosserie rumgestalten etc. machen mir richtig Spaß. Ich verstehe mich ja nach wie vor nicht als Mechaniker, sondern als eine Art Künstler. Andere Sachen nerven mich eher, gehören aber eben dazu. Und dazu gehört definitiv Getriebe Ein- und Ausbau. Aber das musste eben sein.

Aber erst einmal die „falsche“ Kupplung rausschrauben. Dann konnte ich die Druckplatten einmal vergleichen. Links Polo 190mm, rechts Golf 200mm.

An der Golf Druckplatte sieht man ganz gut die Schleifspuren.

Die Polo Druckplatte ist da seitlich offen und damit schmäler.

Wegschneiden? Flach schleifen? Ne, keine Experimente. Nicht dass ich die Stabilität flöten geht – und eine Unwucht wollte ich natürlich auch nicht. Also rein mit der 190er Kupplung.

Ich sollte mir endlich mal eine Stecknuss für diese Schrauben holen. Das sind 12kant Schrauben.

Geht natürlich mit einem Ringschlüssel anzuziehen, ist aber nervig. Wobei – wie viele Jahre wird es dauern, bis ich wieder eine Polokupplung mache? Und mir fällt nichts ein, wo bei meinen Autos solche Schrauben verbaut sind. Der Turbo am Pirat ist mit Zwölfkantschrauben befestigt, aber mit größeren und dafür habe ich eine Nuss. Ach ja – und die Kurbelwelle am Polo hat eine Zwölfkantschraube a der Riemenscheibe. Die aber ist auch größer.

Ja. Und dann musste das Getriebe eben wieder an den Motor. Könne man einfach reinheben hieß es. Nunja – etwas einfacher wollte ich es mir dann doch machen. Das Getriebe hat jetzt keinen Haken zum Anheben, eine Auspuffschelle tut’s auch.

Ich hatte ja die Strebe über dem Motorraum, als verwendete ich einen zweiten Spanngurt.

So muss man das Getriebe nur etwas anheben und knallt nicht auf den Boden, wenn es einem aus den Fingern rutscht. Ich probierte es erst einmal so, das Getriebe einzufädeln – ohne Erfolg. Dann schraubte ich zwei abgesägte Schrauben rein, in die ich einen Schlitz geflext hatte zum späteren rausdrehen.

Plan war, sitzt das Getriebe auf den Bolzen, kann ich ja den Motor an der Kurbelwelle etwas hin- und herdrehen, dass die Verzahnung auf die Kupplungsscheibe flutscht. Aber sie flutschte einfach nicht.

Was hab ich geflucht. Motor etwas schräger stellen, Getriebe höher niedriger – nix. Die Sau wehrte sich ewig. Irgendwo war ein Denkfehler, irgendwas machte ich verkehrt, kam aber nicht drauf, was.

Ich würde jetzt gerne eine logische Erklärung posten, woran es lag. Hatte mir eine im Kopf zurechtgelegt, die würde aber dem Video widersprechen. Ich weiß es nicht. Eventuell hatte ich mir auch selbst ein Ei gelegt, dass die Schelle der Aufhängung zu nah am Motor war. Irgendwann war das Getriebe drauf. Schnell zwei der Schrauben reingedreht, damit es nicht mehr abhaut.

Getestet: Nichts ist verklemmt und wenn ich einen Gang einlege und den Motor drehe, bewegen sich die Antriebswellenflansche. Also alles wieder gut. Nerven wieder beruhigen, Feierabend machen und ein Eis an der Tanke.

Die restlichen Schrauben etc. kommen dann beim nächsten Einsatz rein.

8 thoughts on “Was habbich geflucht

  1. Dass sich so eine Getriebewelle dutzende Male weigert, um dann urplötzlich doch butterweich in die Kurbelwelle zu gleiten, kenne ich glaube ich gar nicht anders.
    Offenbar ist das „normal“.

  2. Moin, zwischendurch etwas sinnvolleres von mir, wenn auch nicht das Thema betreffend, weil nicht im Fusselforum angemeldet:

    Mir ist aktuell in verschiedenen Threads was aufgefallen, zum Beispiel hier im Thread von Iguana:
    http://www.fusselforum.de/viewtopic.php?f=9&t=873&sid=70523ed358051870597a48284037f755

    Sowie hier im Kadett-C-Thread von Alex:
    http://www.fusselforum.de/viewtopic.php?f=9&t=5791&sid=70523ed358051870597a48284037f755

    Dass alsmal Fotos nach der Zeit nichtmehr funktionieren, mal dahingestellt, aber hier und da in manchen Threads tauchen diese „No War“-Bilder mit der Ukraine-Flagge im Hintergrund auf. Sicherlich nicht von den Erstellern selbst, zumal das Forum ja ne unpolitische Spielwiese ist. Löcher in der Software?

    Und auch hier im Blog hat sich was eingeschlichen, eben aufgefallen beim rumstöbern wieder:
    https://www.fusselblog.de/es-muss-doch-ein-passendes-gelaende-fuer/
    Der nächste Beitrag unten führt auf ne völlig fremde Website, namens Ralf Becker

    https://www.fusselblog.de/das-photoshooting-vom-magirus-deutz-merc/
    Und auch hier führt der nächste Beitrag auf ne WordPress-Site von kidvolcano

    Beide Seiten haben zwar was mit Autos zu tun irgendwie, aber so doch sicher nicht beabsichtigt?

    Hoffe es hilft n bisschen 🙂

    1. Uh! Da kramt einer aber in alten Beiträgen…

      Also das mit den Bildern im Fusselforum erkläre ich mir so: Die Bilder siind ja bei diversen Fremdhostern gehostet. Bei denen liegen die Bilder seit vielen Jahren – kostenlos. Irgendwann löschen die eben die Bilder und statt einer Fehlermeldung blenden die eine Friedensbotschaft ein. Muss man eben mit Leben. Webspace und Datentransfer kosten eben Geld. Ist auch in nderen Foren so, die Fremdhoster nutzen.

      Im Blog:
      Das liegt daran, dass ich bei der früheren Blogsoftware (b2evolution, im Einsatz bis Ende September 2018) eine Blogroll (Linksammlung) über Links in den Überschriften einzelner Beiträge realisiert habe. Ich hab die Beiträge, die schnell zu finden waren einmal gelöscht. Was aber nicht heiißt, dass sich evtentuell nicht do der eine oder andere Link versteckt, weil er vor vielen Jaheren einmal von mir falsch kategorisiert wurde.

      1. Okay, dann macht das für mich jetzt auch Sinn.
        Wollts nur mal vermeldet haben, weils mir komisch vorkam in nem unpolitischen Forum. Hätte ja sein können, dass sich welche da reingewurschtelt haben.

        btw. lese ich den Blog eigentlich schon seit 2016, auf der Hockenemer Veterama der Titan ins Auge gefallen, damals noch klarer als Focht zu erkennen. Dachte aber wegen der Rückleuchten, das wäre irgendeine Amerikanische Version. 2019 in Hockenem war ich der mit dem Wackelelvis und der Bemerkung zum Aprilscherz des Elektro-Umbaus beim Titan.^^
        Seitdem grabe ich hinundwieder den Blog um, weils doch immerwieder interessant ist die Evolution der Fahrzeuge zu lesen. Und diesmal fiels mir eben auf, dass manche Links irgendwo komplett rausführen. Spätestens bei der Bettwäsche-Seite wars mir dann vollkommen Suspekt.

        1. Wir haben damals als wir das Blog auf WordPress migriert haben mit VIEL Aufwand wirklich das menschenmöglichste getan, um ALLE Links die je zum Fusselblog geführt haben weiter gültig aufzulösen, aber den Aufwand tut sich normalerweise keiner an.

          Oder besitzt nichtmal mehr die Domain, wie im Fall von Stilsucht. Verstehe ich persönlich zwar nicht, so eine Domain kostet ca. nix und frisst auch kein Brot, aber nun gut.

          Hallo @ Besucher über Google, hier mal der Link zum Code den ich damals geschrieben habe, sollte im Grunde auch mit WordPress 6.0 gehen. Zu ergänzen wären Regeln in der .htaccess, aber bekommt ihr hin 😉 https://github.com/bnoobbnoob/b2evolution2wordpress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.