Herrlicher 80er Jahre Trash

Ich bekam letzthin von Fuchs aus dem Fusselforum eine Briefsendung. Er hatte mich schon beim Emblemmassaker für den Prolo unterstützt. Nun sendete er mir einen Stapel Embleme aus dem Zubehör. War bei einer Hallenräumung aufgefallen und er schickte es unter dem Motto entweder brauche ich es, oder ich soll es eben wegwerfen.

Was ein Trash! Es gab und gibt immer noch unsinnige Dinge zu kaufen. Und vor allem injection und 5speed? Ist heute nicht eigentlich so ziemlich jedes Fahrzeug, das mit fossilen Brennstoffen läuft, ein Einspritzer und 5gang ist bei Neuwagen mit Schaltgetriebe inzwischen eher das untere Niveau. In den 80ern war man da noch richtig stolz drauf.

Und dann schaut man sich die Beschreibung auf der Verpackung an und muss schon grinsen.

Werkstattgeprüft? Status-Symbol? Handgeschmiedet? Ernsthaft? Aber immerhin hieß das Zubehör titan-Car-exklusiv. Also Car für Auto englisch, das Wort exklusiv aber wieder in deutscher Schreibweise.

Also so aufkleben würde ich mir das nicht – obwohl? Erlkönig? Den vielleicht. Aber ich mag diesen Trash trotzdem irgendwie. Liegt wohl daran, dass ich meinen Führerschein in den 80ern gemacht habe und das ist auch Tuning Geschichte, obwohl das schon assi ist/war. Auch damals. Etwa so, wie heute diese furchtbaren Teufelshörner etc. um das Logo am Heck zu verzieren.

Damals gab es zwar schon ATU, aber es gab auch in Verbrauchermärkten und Baumärkten diese Lochblechwände zum Blättern mit so einem Scheiß. Und natürlich gab es den Albrecht Katalog. Blättern wir doch mal in der Ausgabe von 1985, was es da alles gab.

Also beispielsweise das “Panda Injektion” Emblem – großartig! Oder dass es tatsächlich auch einen Warnaufkleber für “Frau am Steuer” und vor allem vor Scheibenbremsen gab. Die waren eigentlich selbst in den 80ern schon Standard, außer vielleicht beim Mexiko Käfer und ein paar anderen Einstiegsautos.

Mein Lieblingsemblem von damals, das ich überall gesucht hatte, nachdem ich es gesehen hatte, aber nie gefunden, ist leider nicht dabei: SS-20. Der Begriff war damals in aller Munde und hat nichts mit Nazis zu tun, sondern war die NATO Bezeichnung für russische Mittelstreckenraketen. Das SS steht für surface-to-surface, übersetzt Boden-Boden Raketen. Da der Begriff nicht mehr in den Medien ist, die SS-20 Raketen wurden bis 1991 alle vernichtet, wäre es heute nicht mehr lustig und würde einen faden braunen Beigeschmack haben. Manches muss man eben im geschichtlichen Zusammenhang betrachten.

Doch was mache ich jetzt mit den Emblemen. Eines kommt wahrscheinlich auf den Prolo. Also Teile davon als Abschluss der Emblemreihe…

Share:

4 thoughts on “Herrlicher 80er Jahre Trash

  1. Herrlich, der ganze Krempel!
    Die Regionen-Schriftzüge á lá “bavaria”, “Schwaben” etc. waren meist auf Hutträger-Karren zu finden – so gut wie immer in Verbindung mit Lammfellbezügen und Hufeisen-Blechschild am Grill…
    Schade, dass nur “hanseat” im Paket war. Passt ja bei Dir nicht so wirklich. “FRANKEN” gab’s damals bei uns in Nürnberg am Lochblechregal des “Kaufmarkt”-Supermarktes (heute Marktkauf) in meiner Straße, wenn ich mich recht erinnere. Auf dem zugehörigen Parkplatz haben wir als Kinder Ende der Achtziger/Anfang der Neunziger sonntags oft unsere ferngesteuerten Autos fliegen lassen…und uns danach bei der gegenüberliegenden MB-Niederlassung die Nasen an der Scheibe plattgedrückt. Lang ist’s her… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.