Sollbruchstelle

Ich war gestern beim alljährlichen Glühweinumtrunk von Kai (Schleifmaschinen) in Marburg. Er macht das jedes Jahr zwischen den Jahren und das ist ein cooler Hotspot für Autonerds. Grillen, lecker Wildgulasch, Feuertonne…

Als ich dann nachts wieder heimfahren wollte, hörte ich an der zweiten Ampel ein gar nicht so schönes Schleifgeräusch. Das ist wohl nicht das, wofür “Schleifmaschinen” steht. Ausgestiegen und da lag er dann auf der Gasse – der Endtopf des Prolo.

Das Bild ist etwas später aufgenommen, da hatte ich die noch vorhandenen Gummis schon abgenommen.

Ursache für die Flucht nach unten waren die Gummihalter an der Karosserie.

Das ist ein bekanntes Problem beim Polo 86c, man kann es Sollbruchstelle oder auch Konstruktionsfehler nennen. Die Halter werden weich und biegen sich nach innen, bis der Endtopf irgendwann nicht hält.

Als ich so unterm Auto lag, um mir den Schaden anzusehen und mir eine Lösung ausdachte, wie ich nach Hause komme, fuhr ein anderer Gast der Party vorbei und informierte Kai. Der rief mich wieder an und schickte zwei Helfer mit einer Rolle Stahlseil vorbei. Festgetüddelt war der Topf dann relativ fix.

Glücklicherweise ist das in der Stadt passiert und nicht auf der Autobahn. Vielen Dank an dieser Stelle für die spontane Hilfe!

Auf der Heimfahrt machte ich dann vorsichtshalber noch einen Zwischenstopp, aber alles war fest. Ein Hoch auf Tüddeldraht!

Manche 86c Fahrer bauen auf Halter vom Golf 3 um, andere schweißen Verstärkungen ein, aber auf Schweißen hab ich eigentlich keinen Bock über Kopf. Mal sehen, wie ich das demnächst fixe. Muss auf jeden Fall stabiler werden als Serie. Sonst kommt das Problem wieder…

1 thought on “Sollbruchstelle

  1. Moin….

    egal wie du es löst: einen alten Zahnriemen durchschneiden und oben zwischen Bodenblech und dem Halter durchfädeln und einmal um den Topf legen. Die Enden flach auf einander legen und zwei Löcher durchbohren für 2 M6er Schrauben mit Muttern. Fertig ist das redundante Fangband. Leicht, hitzefest und kostenlos….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert