Irgendwie habe ich mir den Samstag anders vorgestellt…

Nur noch 2 Wochen bis zur Techno Classica – bedeutet jetzt Gas zu geben. Also wieder mal ne Samstagschicht. Als ich in die Werkstatthölle kam, brannte da Licht. Nanu? Meine Vermieter meiden normal meine Werkstatt, was is da los? Auch der Soundtrack dazu gefiel mir garnicht – ich hörte ein Plätschern von Wasser.
Ein Stockwerk über der Hölle (ist das dann eigentlich logischerweise der Werkstatthimmel?) war ein Wasserrohr geplatzt und über die 4 Löcher in der Decke, an der meine Seilwinde zum Motorenausbau hängt, ist eine volle Breitseite Wasser nach unten geknallt. Die Vermieter hatten es nicht sofort gemerkt. Und so regnete es von der Decke.

Wasserschaden

So stand die Werkstatthölle dank einem Abfluß zwar nicht komplett unter Wasser, aber unter der Seilwinde war alles klatschnaß.

Wasserschaden

Gut, daß genau da ein Teil des Werkzeugs lag und auch der Fahrerkotflügel noch blank vom Schleifen. Tolle Wurst. In der größten Pfütze lag eines meiner Lieblingswerkzeuge, mein Luxus BOSCH Akkuschrauber. Und genau den brauchte ich eigentlich – ich wollte unter anderem die letzte Verbreiterung bauen. Akkuschrauber ohne Funktion. Kann ja wohl nicht wahr sein! Ich begann erst einmal mit Trockenlegungsarbeiten.

Werkzeuge trocknen

Zu allem Überfluß war die ganze Wassergeschichte noch nicht dicht und meine Vermieter hatten kein fließendes Wasser in der Wohnung. Also half ich erst einmal da – Ehrensache!

Ich hatte auf dem Weg etwas Racinggitter besorgt – nebenbei habe ich das lackiert, um das neue Gesicht endlich mal richtig wirken zu lassen. Ich denke, jetzt könnt auch Ihr erahnen, wie es am Ende aussehen wird – ich hatte das schon im Kopp…

Passat Facelift

Passat Facelift

Den Fahrerkotflügel habe ich zu Ende gespachtelt, gepierced und grundiert.

Kotflügel mit Verbreiterung

Die gute Nachricht des Tages: Nach dem Trocknen funzt der Akkuschrauber wieder. Die Verbreiterung habe ich angefangen – aber nur sehr rudimentär…

5 thoughts on “Irgendwie habe ich mir den Samstag anders vorgestellt…

  1. Moin, so einen Wasserrohrbruch braucht kein Mensch 🙁
    Scheinst ja Glück im Unglück gehabt zu haben. Und für den frisch gewaschenen Akkuschrauber kommt doch sicher irgendeine Versicherung Deiner Vermieterin auf?

    Bzgl. Racinggitter: Lancia Montecarlo war auch mein erster Gedanke, wobei das ja ein leckeres Vorbild wäre. Den Bereich hinter dem Gitter machst Du ja sicher noch schwarz?
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du an das Gitter noch ein paar Email Plaketten machst, wie sie früher an Opa Autos waren (ACDC, Rechtsschmutz Versicherung usw). Gewissermassen das Frontpendant zur Häckelrollo mit Klopapier und abgesägter Barbie,

    Gruß Andreas

  2. Uups, das mit der Pomzei hatte ich schon ganz vergessen. Ja dann lieber die Rifle Asc. oder so. Und bitte ein paar Plüschhandschellen hinten an die Abschleppöse 🙂

    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.